Blindspot - Kurzfilmwettbewerb 2006 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Frauensommer 2018 - Mythos 68 Finanzkontor_Banner
AVIVA-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 26.09.2005

Blindspot - Kurzfilmwettbewerb 2006
Brigita Bosotin

Unsichtbares sichtbar machen. Veranstaltet wird der Wettbewerb vom Projekt - Dialog im Dunkeln. Aufgerufen sind Sehende und Nichtsehende FilmemacherInnen. Einsendeschluss: 15.02.2006.



Wie sehende KünstlerInnen das visuell nicht Erfahrbare sichtbar machen, wird der Wettbewerb zeigen, der junge FilmerInnen dazu anregen soll, sich mit Theorien des Sehens und Erfahrens auseinanderzusetzen. Inspiriert von der Theorie Paul Virilos, einem berühmten Kommunikationstheoretiker: "Man darf seinen Augen nicht mehr trauen", soll eine neue Wahrnehmungswelt aufgezeigt werden. Womit Blinde jeden Tag zu tun haben, soll nun auch, über das Medium Kurzfilm, den Sehenden zugänglich gemacht werden. Die zugrundeliegende Idee kam durch Ausstellung "Dialog im Dunkeln" zustande, in der die BesucherInnen in völliger Dunkelheit der Alltagswelt nachgestellte Lebensräume durchlaufen: welche Bilder entstehen im Kopf? Wie träumen wir?

Den Impuls für die Annäherung an eine andere Wahrnehmungswelt geben, fordert auf, anders zu sehen und sich dem doch eher ungewöhnlichen Thema kreativ zu nähern. Im Fokus des Interesses stehen die inneren Bilder, denn physisch nichts zu sehen bedeutet nicht, nichts zu sehen. Daraus resultiert eine Auseinandersetzung mit Zeit, Raum und Werten. Die Filme und Videos dürfen die Länge von 15 Minuten nicht überschreiten und sollten aus folgenden Genres stammen: Dokumentarfilm, Animations-, Experimentalfilm, Kurzspielfilm und Musikvideo.

Neben dem Kurzfilmpreis wird auch ein Sonderpreis ausgeschrieben. Dieser prämiert die Zusammenarbeit von Sehenden und Nichtsehenden FilmemacherInnen. Die OrganisatorInnen helfen gerne, Kontakt zu Nichtsehenden herzustellen.

Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 15. Februar 2006. Die Anmeldung erfolgt online. Mehr Informationen dazu unter: www.blindspot-im-dialog.de



Blindspot
Dialog im Dunkeln

Verein zur Förderung der sozialen Kreativität e.V.
Alter Wandrahm 4
20457 Hamburg
Telefon: +49 (040) 309 634 - 69
Telefax: +49 (040) 309 634 - 64
E-Mail: info@blindspot-im-dialog.de

Women + Work Beitrag vom 26.09.2005 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken