Auszeichnung für Karin Kiwus - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im August 2021 - Beitrag vom 06.10.2005


Auszeichnung für Karin Kiwus
AVIVA-Redaktion

Der Lyrikerin und Leiterin der Abteilung Literatur in der Akademie der Künste wird am 05.10.2005 von der Staatssekretärin für Kultur der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland übergeben




Die Auszeichnung erfolgt für ihre Tätigkeit bei der Akademie der Künste und in Würdigung ihrer Arbeit als Lyrikerin. Geboren am 9. November 1942 in Berlin, schloß sie das Studium an der FU Berlin in den Fächern Publizistik, Germanistik und Politik 1970 mit dem "Magister Artium" ab. An der Akademie der Künste in Berlin arbeitete sie bereits von 1971 bis 1973 als wissenschaftliche Assistentin.

Karin Kiwus war als Verlagslektorin, u.a. bei Suhrkamp, und als Dozentin an der University of Texas (Austin) sowie an der FU Berlin tätig, bevor sie an die Akademie zurückkehrte. Seit 1988 leitet sie dort die Abteilung Literatur.

Für ihre eigene Lyrik ist Frau Kiwus mehrfach ausgezeichnet worden. 1997 erhielt sie jeweils den "Literaturförderpreis" der Freien Hansestadt Bremen und das Gaststipendium der Stadt Graz, 1981 den "Förderpreis Literatur" des Kulturkreises im BDI. Barbara Kisseler, Staatssekretärin für Kultur, sagt zu der Ehrung: "Mit Karin Kiwus wird eine für unsere Stadt unverzichtbare Persönlichkeit ausgezeichnet, die mit Engagement und großer Kompetenz die Literatur und die Literaten in Berlin maßgeblich unterstützt. Sie hat als anerkannte Lyrikerin dazu beigetragen, den Rang Berlins als internationalem Literaturstandort zu festigen und zu entwickeln. Mit fundiertem Fachwissen und bemerkenswertem Organisationsgeschick hat sie die kulturelle Ausstrahlung Berlins in der Bundesrepublik und im Ausland erhöht."

(Quelle: Landespressedienst vom 4.10.2005)


Women + Work

Beitrag vom 06.10.2005

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Berliner Frauenpreis am 30. Juni 2021 ab 18 Uhr via Live-Stream

. . . . PR . . . .

Verleihung des Berliner Frauenpreises am 30. Juni 2021
Die diesjährige Verleihung des Berliner Frauenpreises an Astrid Landero wird als Live-Stream auf dem YouTube-Kanal der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung übertragen.
Alle Informationen zum Live-Stream unter www.berlin.de/frauenpreis

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise