Berliner Frauenpreis 2006 wird ausgelobt - Anmeldeschluss verlängert bis zum 21.11.2005 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2021 - Beitrag vom 10.10.2005


Berliner Frauenpreis 2006 wird ausgelobt - Anmeldeschluss verlängert bis zum 21.11.2005
AVIVA-Redaktion

Der Senat vergibt jährlich die mit 2.500 Euro dotierte Auszeichnung an eine Berlinerin, die sich in herausragender Weise für die Emanzipation der Geschlechter eingesetzt hat.




Zu den Preisträgerinnen der vergangenen Jahre gehörten zum Beispiel Prof. Dr. Barbara Kavemann, Seyran Ates und Maren Kroymann.
Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen Harald Wolf: "In Berlin leben Frauen, die selbstbewusst den Alltag bewältigen und sich engagiert für die Gleichstellung der Geschlechter einsetzten. Deshalb wollen wir auch im kommenden Jahr eine Berlinerin ehren, die sich in besonderer Weise auf diesem Gebiet ausgezeichnet hat."

Ausschreibungsunterlagen jetzt erhältlich

Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine unabhängige Jury, der neben Staatssekretärin Susanne Ahlers die Sozialwissenschaftlerin und Leiterin der Amadeu-Antonio-Stiftung, Annetta Kahane, die Wissenschaftlerin vom Institut für Management der FU Berlin, Prof. Dr. Gertraude Krell, die Vorsitzende des Verbandes polnischer Unternehmerinnen e.V., Lucyna Krolikowska, und die Preisträgerin des Jahres 2005, Prof. Dr. Barbara Kavemann, angehören.
Die Preisverleihung findet am 8. März 2006 im Rahmen einer Festveranstaltung im Roten Rathaus statt.

Alle Berlinerinnen und Berliner sind dazu aufgerufen, sich an der Ermittlung der Preisträgerin für das Jahr 2005 zu beteiligen. Vorschläge können durch Einzelpersonen oder Personengruppen erfolgen und sollten bis zum 21. November 2005 an die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, z.Hd. Katrin Strauch, 10820 Berlin, eingereicht werden.

Die ausführlichen Unterlagen der Ausschreibung sind erhältlich:
www.berlin.de
E-mail: katrin.strauch@senwaf.verwalt-berlin.de
Oder postalisch:: Katrin Strauch, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen
Martin-Luther-Str. 105, 10825 Berlin, Telefon: 9013-8933


Women + Work

Beitrag vom 10.10.2005

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise