Edith Ranneberg erhält Verdienstmedaille - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 19.12.2005


Edith Ranneberg erhält Verdienstmedaille
Daniela Krebs

Die engagierte Pflegemutter erhält diese Auszeichnung als Würdigung ihrer Bemühungen zum Wohle von Pflegekindern. Die Ehrung soll auch zur Gewinnung dringend benötigter Pflegefamilien dienen.




Der Staatssekretär für Bildung, Jugend und Sport, Thomas Härtel, würdigte am 9. Dezember 2005 das Engagement der Pflegemutter Edith Ranneberg. Ihr wurde die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Seit mehr als 15 Jahren setzt sie sich neben der Erziehung ihrer eigenen beiden Söhne zum Wohle von Pflegekindern ein. Sie zeigt dabei ein Engagement, das weit über die zu erwartende Einsatzbereitschaft einer Pflegemutter hinausgeht und ist darüber hinaus auch ehrenamtlich im "Arbeitskreis zur Förderung von Pflegekindern e.V." tätig.

Zur Zeit leben ca. 2.800 Kinder und Jugendliche in Berlin in Pflegefamilien. Das Leben ist für manche Kinder in ihren Herkunftsfamilien schädlich für ihre Entwicklung. Wenn vielfältige Belastungen und Gefährdungsmomente dazu führen, dass die Erziehung der Kinder und Jugendlichen vorübergehend oder dauerhaft nicht gewährleistet ist, gibt das Jugendamt Hilfen zur Erziehung.

Die Vollzeitpflege in Pflegefamilien ist besonders für jüngere Kinder geeignet. Auch für Kinder und Jugendliche, die aufgrund von besonderen Erziehungsschwierigkeiten, Störungen oder Behinderungen einen erweiterten Förderbedarf haben, bietet sich diese Hilfeart im Einzelfall an. Der elternähnliche Umgang zwischen Kind und Pflegeperson in einem überschaubaren und beständigen Familienverband führt zum Teil zu sehr engen Beziehungen, die sogar über das Ende der Pflegezeit andauern.

Die Auszeichnung soll auch einen Impuls setzen zur Gewinnung weiterer Pflegefamilien. Dies ist nicht immer leicht, denn Pflegeeltern leisten den größten Teil ihrer Arbeit ehrenamtlich. Staatssekretär Thomas Härtel: "Die erstatteten Kosten, Pauschalen und Beihilfen können beileibe nicht das aufwiegen, was die Pflegeeltern wirklich verdient hätten. Mit der Ehrung von Frau Ranneberg möchte ich ein wenig von der öffentlichen Anerkennung geben, die ihnen gebührt."

Weitere Informationen zum "Arbeitskreis zur Förderung von Pflegekindern e.V." unter: www.arbeitskreis-pflegekinder.de

(Quelle: Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport)


Women + Work

Beitrag vom 19.12.2005

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise