Ausschreibung Peter-Härtling-Preis - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 26.01.2006


Ausschreibung Peter-Härtling-Preis
AVIVA-Redaktion

Bis zum 23. Juni 2006 können Autorinnen und Autoren mit ihren unveröffentlichten Manuskripten am Wettbewerb teilnehmen. Die Texte sollen für LeserInnen im Alter von 10 bis 15 Jahren geeignet sein.




Zum 12. Mal schreiben die Stadt Weinheim und der Verlag Beltz & Gelberg den Peter-Härtling-Preis für Kinder- und Jugendliteratur aus. Autorinnen und Autoren aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Österreich und der Schweiz können ihr unveröffentlichtes Manuskript einreichen.

Der Verlag sucht deutschsprachige Manuskripte für LeserInnen im Alter von 10 bis 15 Jahren. Zugelassen sind Prosatexte, die sich erzählend, unterhaltend, poetisch und phantasievoll an der Wirklichkeit der Kinder oder Jugendlichen orientieren. Es gilt ein Mindestumfang von 80 Normseiten, jedoch sollten nicht mehr als 200 Seiten eingereicht werden.
Die Texte sollten nicht in digitaler Form, sondern ausgedruckt zur Verfügung gestellt werden. Bilderbuchtexte, Gedichte und ähnliche Kurztexte werden nicht berücksichtigt.

Der Beltz & Gelberg Verlag hat eine Option auf die Erstveröffentlichung des prämierten Manuskriptes, das lektoriert und im Frühjahr 2007 veröffentlicht werden wird. Die Jury entscheidet im Herbst 2006 über den Preisträger. Die Preisvergabe erfolgt im Mai 2007.

Seit 1984 stiftet die Stadt Weinheim alle zwei Jahre den Peter-Härtling-Preis. Verliehen wird er gemeinsam mit dem Verlag Beltz & Gelberg. Der Preis ist mit 5.555 Euro dotiert. Die Preissumme kann geteilt werden.

Detaillierte Ausschreibungsbedingungen zu Umfang, Einsendungsform und Juryzusammensetzung unter: www.beltz.de/haertling

Einsendeschluss ist der 23. Juni 2006.



Peter-Härtling-Preis für Kinder- und Jugendliteratur

z.Hd. Frau Bettina von Hornhardt
Altdorferstr. 26
72654 Neckartenzlingen



Women + Work

Beitrag vom 26.01.2006

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise