Call for Papers, Call for Posters, Call for Media - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2022 - Beitrag vom 11.05.2006


Call for Papers, Call for Posters, Call for Media
Agnes Winklarz

Im Rahmen der Tagung "Neue Medien der Informationsgesellschaft" fordern die VeranstalterInnen dazu auf, wissenschaftliche, künstlerische oder technische Arbeiten bis zum 15. Mai 2006 einzureichen.




Informatik und Film, damit verbindet man auf den ersten Blick elektronisches Kino, Digitalprojektion, Spezialeffekte, Computeranimation und Computerspiele. Ein Blick auf die vergangenen zwanzig Jahre Filmproduktion zeigt, dass Filme und ihre Entstehung immer mehr von Hard- und Software geprägt sind.

An einem zunehmenden Einsatz von digitalen Effekten bis zu rein digital produzierten Werken wird augenscheinlich, dass sich Forschung und Lehre in der angewandten Informatik und digitale Filmproduktion in erweitertem Ansatz auf diese wachsende Branche ausrichten.

Die Themenschwerpunkte der Tagung und des anschließenden Workshops sind u.a.: Konvergenzen in Film, Informatik und Gesellschaft, Medienkunst, Games und Mixed Reality.

Des weiteren ruft die Technische Universität mit ihren PartnerInnen zu einer Ausschreibung auf. Zunächst werden Abstracts erwartet (max.1/2 Seite), bei deren Annahme schriftliche/bildliche Beiträge hinzugefügt und im Anschluss im Tagungsband veröffentlicht werden.

TeilnehmerInnen und Mitwirkende der Ausstellung können bis zum 15.05.06 auch die Darstellung ihrer wissenschaftlichen, künstlerischen und technischen Aktivitäten in Text und Bild als Poster (max. DIN A0) für die begleitende Ausstellung einreichen. Filmisches Material müssen Sie bis zum 15.05.06 ankündigen bzw. einreichen, damit dieses bewertet und in den vorgesehenen Zeiten gezeigt werden kann.

Die besten Poster und Filmbeiträge werden prämiert und im Abendprogramm gezeigt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.verbundkolleg-berlin.de/


Women + Work

Beitrag vom 11.05.2006

AVIVA-Redaktion