Neue Studie von FinanzFachFrauen zu Frauen und Altervorsorge - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Infos



AVIVA-BERLIN.de im November 2021 - Beitrag vom 13.03.2009


Neue Studie von FinanzFachFrauen zu Frauen und Altervorsorge
AVIVA-Redaktion

Für Frauen bleiben Investitionen in die eigene Altersvorsorge ein Hauptanliegen. Daran ändern auch die aktuellen Krisenzeiten an den Finanzmärkten nichts. Zu diesem Ergebnis führt die jüngste ...




... Studie der FinanzFachFrauen.

Selbst ist die Frau bei der Altersvorsorge – auch in Krisenzeiten

"Frauen nehmen die Finanzkrise zwar ernst, verlieren dabei aber nicht aus den Augen, dass sie sich weiterhin selbst verstärkt um ihre Rente kümmern müssen", sagt Regina Weihrauch, FinanzFachFrau aus Göttingen, die sich in dem bundesweiten Zusammenschluss qualifizierter Finanzberaterinnen engagiert. Ihre aktuellen Studien-Ergebnisse widerlegen deutlich frühere Thesen, dass Frauen ihre eigene Altersvorsorge nur ungern thematisieren und wenig dafür tun.

Die FinanzFachFrauen liefern für die neuen Erkenntnisse handfeste Fakten, zumal sie für die Studie ihre eigenen Beratungsgespräche der letzten sechs Monate ausgewertet haben. "Unsere Kundinnen wissen, dass langfristig angelegtes Geld vor allem in Rentenversicherungen sicher ist und haben daher – trotz Krise - keine Angst, hier zu investieren", betont Regina Weihrauch. Es geht ihr und den anderen Expertinnen dabei nicht um spezielle Finanz-Konzepte für Frauen. "Wir sind der Meinung, dass es dafür eigentlich auch keinen Bedarf gibt."
Viel wichtiger sei die ganzheitliche und unabhängige Beratung von Frauen für Frauen.

"Natürlich registrieren auch wir, dass die Ängste zugenommen haben. Aber nicht nur bei Frauen. Und die Unsicherheiten beziehen sich stärker auf den kurz- bis mittelfristigen Anlagebereich als auf langfristige Anlagen für die eigene Rente", erklären die Expertinnen. Durch die Studie sei jetzt erst deutlich geworden, dass immer mehr Frauen selbst aktiv für ihr Alter vorsorgen. Hier zeichne sich ein Trend ab, dass vor allem der Abschluss einer eigenen privaten Rente bei Frauen ganz oben rangiere.

Eine weitere Erkenntnis aus der Studie sei, dass Frauen genau wie ihre männlichen Kollegen bestimmte Schwerpunkte bei der Wahl der Versicherungs-Policen setzen. Demnach zeigen Frauen jetzt verstärkt Interesse an Riester- und Rürup-Renten sowie Direktversicherungen über die ArbeitgeberInnen, weil auch sie die staatlichen Förderungen und Steuervorteile dafür in Anspruch nehmen und abschöpfen wollen.

Die FinanzFachFrauen: In dem inzwischen über zwanzig Jahre bestehenden Zusammenschluss selbständiger Expertinnen für Versicherungen, Kapitalanlagen, Finanzierungen und Immobilien haben sie das Motto "Frauen und Geld für einen vernünftigen Rentenaufbau" längst über die reine Produktberatung hinaus verinnerlicht. Sie zeigen das auch und vertreten die Interessen der Frauen inzwischen in mehreren Fachgremien der Finanzbranche. Daneben veranstalten sie eigene Tagungen zum Thema Vorsorge in Sachen Rente und Geldanlage für die Frau.

Weitere Infos: www.finanzfachfrauen.de

Quelle: FinanzFachFrauen


Women + Work > Infos

Beitrag vom 13.03.2009

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise