44. Treffen der deutschsprachigen Frauen-, Lesbenarchive und -bibliotheken in Berlin - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Infos



AVIVA-BERLIN.de im August 2021 - Beitrag vom 01.10.2009


44. Treffen der deutschsprachigen Frauen-, Lesbenarchive und -bibliotheken in Berlin
AVIVA-Redaktion

Vom 30. Oktober bis zum 01. November 2009 treffen sich unter dem Motto "Frauen-/Lesbenarchive und -bibliotheken in europäischer Perspektive" 60 Teilnehmerinnen aus Deutschland, Luxemburg, ...




...Österreich, Italien und der Schweiz.

Die Tagung thematisiert in diesem Jahr den Austausch mit nicht-deutschsprachigen, europäischen Ländern. Darüber hinaus geht es um den Stellenwert der dortigen Frauen-/Lesbenarchive und -bibliotheken und um den Grad ihrer öffentlichen Förderung und finanziellen Absicherung.

Zur veranstaltungseröffnenden Podiumsdiskussion am Freitag, den 30. Oktober werden unter anderem Vertreterinnen von Frauenbibliotheken aus Kopenhagen, Amsterdam und Prag erwartet.

Die Tagung wird vom Netzwerk der Berliner Lesben- und Frauenarchive organisiert und vom Bundesministerium für Frauen gefördert.

Im Rahmen des Treffens wird am Samstag, 31. Oktober, um 20:00 Uhr Despina Stratigakos ihr Buch "A Women´s Berlin" in englischer Sprache vorstellen. Diese Veranstaltung ist für das Publikum geöffnet und findet im Tagungsraum der Weiberwirtschaft statt.

Die amerikanische Architekturhistorikerin Despina Stratigakos nimmt die TeilnehmerInnen mit auf eine faszinierende Reise durch das hauptstädtische Berlin am Anfang des 20. Jahrhunderts, in dem Architektinnen, Designerinnen und Planerinnen ein Netz von neuen Einrichtungen für Frauen geschaffen haben, die größtenteils vergessen sind.

Veranstaltungsort ist die Weiberwirtschaft in der Anklamer Straße 38, 10115 Berlin.

Weitere Infos finden Sie unter:

www.spinnboden.de

www.weiberwirtschaft.de






Women + Work > Infos

Beitrag vom 01.10.2009

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Berliner Frauenpreis am 30. Juni 2021 ab 18 Uhr via Live-Stream

. . . . PR . . . .

Verleihung des Berliner Frauenpreises am 30. Juni 2021
Die diesjährige Verleihung des Berliner Frauenpreises an Astrid Landero wird als Live-Stream auf dem YouTube-Kanal der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung übertragen.
Alle Informationen zum Live-Stream unter www.berlin.de/frauenpreis

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise