Femme digitale - IT-Kompetenz für Frauen im Handwerk - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Infos



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 20.09.2008


Femme digitale - IT-Kompetenz für Frauen im Handwerk
Daniela Roschke

Mit dem Ziel, IT-Anwendungen und E-Business im eigenen Betrieb zu professionalisieren, wendet sich "Femme digitale" mit vielen Veranstaltungs- und Beratungsangeboten an UnternehmerInnen im Handwerk.




Die Realität in Handwerksbetrieben sieht häufig so aus: Das Alltagsgeschäft fordert derart viel Zeit, dass im Bereich Büroorganisation und Buchhaltung jahrelang mit den gleichen, selbst gestrickten IT-Lösungen gearbeitet wird. Da werden Routinearbeiten, zum Beispiel Rechnungen und Mahnungen, immer wieder mit altbekannten, aufwändigen Tabellen durchgeführt. Eine professionelle Internetseite ist zwar im Gespräch, bleibt aber über Jahre ein unerledigter Punkt auf der To-Do-Liste.

Mit provisorischen, zeitraubenden IT-Lösungen im Büro arbeiten vor allem Frauen. Denn in Deutschland sind etwa 75 Prozent aller Handwerksunternehmen Familienbetriebe, in denen oft Mit-Chefinnen, Töchter oder Schwiegertöchter die Verwaltungsaufgaben managen. Aber auch MeisterInnen und weibliche Bürokräfte im Handwerk werden mit den Fragen konfrontiert, ob sich die Einführung einer branchenspezifischen Software langfristig lohnt oder wie man das Internet für sich nutzt.

Die Initiative "Femme digitale" bietet zahlreiche Veranstaltungs- und Beratungsangebote, die helfen sollen, IT-Anwendungen und E-Business im eigenen Betrieb zu professionalisieren. Die Angebote wenden sich speziell an UnternehmerInnen, die in typischen Kleinstbetriebe im Handwerk, mit weniger als zehn MitarbeiterInnen, arbeiten. Denn gerade für sie fehlt es häufig an geeigneten Softwarelösungen und praktikablen Weiterbildungsangeboten. Alle Veranstaltungen von "Femme digitale" sind kostenfrei und werden bundesweit angeboten. Die nächste Veranstaltung in Berlin findet am 07. Oktober 2008 unter dem Titel: "Das ideale Büro & Pflichtenheft" statt.

"Femme digitale" wird vom Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) realisiert und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert. Darüber hinaus arbeitet "Femme digitale" mit dem "Bundesverband der Unternehmerfrauen im Handwerk" und dem "Zentralverband des deutschen Handwerks" zusammen.

Zahlreiche Informationen zum Projekt und den einzelnen Veranstaltungen sowie kostenlose Downloadmaterialien zum Thema IT-Lösungen im Handwerk finden Sie online unter: www.ec-net.de.

(Quelle: Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr)


Women + Work > Infos

Beitrag vom 20.09.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Berliner Frauenpreis am 30. Juni 2021 ab 18 Uhr via Live-Stream

. . . . PR . . . .

Verleihung des Berliner Frauenpreises am 30. Juni 2021
Die diesjährige Verleihung des Berliner Frauenpreises an Astrid Landero wird als Live-Stream auf dem YouTube-Kanal der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung übertragen.
Alle Informationen zum Live-Stream unter www.berlin.de/frauenpreis

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise