Veuve Clicquot ehrt die Unternehmerin des Jahres 2003 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Infos



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 11.12.2003


Veuve Clicquot ehrt die Unternehmerin des Jahres 2003
AVIVA-Redaktion

Nominieren Sie sich oder eine andere, toughe Frau als "Unternehmerin des Jahres" - Voraussetzung ist ein vollständiger Business-Plan. Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2003.




Der Prix Veuve Clicquot, der in Deutschland 2004 zum 20. Mal verliehen werden wird, ist eine Hommage an die Firmengründerin und Geschäftsfrau Nicole-Barbe Clicquot-Ponsardin.
Der Preis wurde 1972 anlässlich des 200jährigen Firmenjubiläums des Champagnerhauses Veuve Clicquot Ponsardin ausgelobt und ehrt Unternehmerinnen, die sich durch besonderen Unternehmungsgeist, Mut und Effizienz auszeichnen.
Noch bis zum 31. Dezember 2003 können Sie eine Frau aus der deutschen Wirtschaft, die den Titel "Unternehmerin des Jahres" verdient, nominieren. Sie kann eine Vorgesetzte sein, jemand aus Ihrem Bekanntenkreis oder eine Frau, die Ihnen durch Medienberichte aufgefallen ist. Interessierte Unternehmerinnen können sich auch selbst für die Auszeichnung bewerben. Die Wahl ist rückwirkend für die "Unternehmerin des Jahres 2003".

Leistung verdient Anerkennung

In der deutschen Wirtschaft sind immer mehr, jedoch nicht genug, weibliche Führungskräfte anzutreffen. Frauen führen ihre Unternehmen mit Kreativität, Wissen, Leistung und Durchsetzungsvermögen und füllen Managementpositionen erfolgreich und richtungsweisend aus. Dennoch sind die aktuellen Zahlen alles andere als zufriedenstellend.

Hier ein kurzer Blick in die Zahlen:

  • 45 % der Erwerbstätigen sind Frauen

  • davon sind lediglich 11 % in Führungspositionen

  • und nur 4 % im Top-Management

  • Und alle: verdienen in vergleichbaren Positionen rund 25 % weniger

  • Deshalb müssen auch heute noch erfolgreiche Geschäftsfrauen in der Öffentlichkeit Förderung und Anerkennung finden.

    Die Auszeichnung

    Der Preis ist nicht monetär dotiert, er bietet eine Plattform für neue Kontakte zum Markt, zu den Medien, zu Politikern, Meinungsbildnern, potentiellen Mitarbeitern und der breiteren Öffentlichkeit.
    Die Preisträgerin nimmt am jährlich stattfindenden internationalen Workshop in Reims - im Stammsitz des Hauses Veuve Clicquot - teil, wo sich Gewinnerinnen aus allen Ländern zum privaten und beruflichen Austausch treffen. Ziel dieser Reise, anderer "Ehemaligen - Treffen" sowie der internationalen Website ist der Aufbau eines branchen- und landesgrenzenübergreifenden Netzwerks.
    Neben diesem pragmatischen Nutzen wird jeder "Unternehmerin des Jahres" ein Rebstock auf dem "La Grande Dame" Weinberg gewidmet, sie wird in den "Circle des Amis de la Veuve" aufgenommen und bekommt zeitlebens zu ihrem Geburtstag eine Flasche Champagne Veuve Clicquot überreicht.

    Eine Frau als Vorbild und als Inspiration

    Nicole-Barbe Clicquot Ponsardin war vermutlich der erste weibliche "Tycoon". 1805 übernahm sie das Champagnerhaus Veuve Clicquot und führte es mit der Devise "Une seule qualité - la toute première" zu internationaler Bedeutung.

    Auswahlkriterien für die "Unternehmerin des Jahres"
  • Gesucht wird eine Unternehmerin und Geschäftsführerin, die ein Unternehmen eigenständig aufgebaut oder ein bestehendes erfolgreich weiter entwickelt hat und es selbständig führt.

  • Sie ist maßgeblich für Wachstum, Image und Erfolg des Unternehmens verantwortlich.

  • Sie zeichnet sich durch Mut, Weitsicht, Risikobereitschaft und Kreativität aus.

  • Ihr Unternehmen muss seinen Firmensitz in Deutschland haben und sollte seit mindestens fünf Jahren bestehen.

  • Das Unternehmen muss einen Jahresumsatz von mindestens 5 Millionen Euro erzielen.

  • Die Geschäftsbranche ist nebensächlich. Im Vordergrund stehen Leistung, Führungsqualitäten, Motivationsfähigkeit und die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens.

  • Bewertet wird auch die branchenbezogene und gesamtwirtschaftliche Bedeutung des Unternehmens.

  • Die Zahl der Kandidatinnen ist unbegrenzt.




  • Nominierungen bitte einsenden an:
    LVMH Wines & Spirits, Business Group Veuve Clicquot
    Saskia Bell-Reijnen

    Nymphenburger Straße 21
    80335 München Telefon: 089/51 503 550
    Telefax: 089/51 503 44 550
    Einsendeschluss der Bewerbungsunterlagen ist der 31. Dezember 2003
    saskia.bell-reijnen@lvmh-ws.de
    Auswahlkriterien, frühere Nominierungen und Informationen im Netz unter:
    www.prix-veuve-clicquot.de


    Women + Work > Infos

    Beitrag vom 11.12.2003

    AVIVA-Redaktion 






    AVIVA-News bestellen
      AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



    Berliner Frauenpreis 2022 ausgeschrieben

    . . . . PR . . . .

    Berliner Frauenpreis 2022 ausgeschrieben
    Nominierungen können bis zum 10. Oktober 2021 eingereicht werden.
    Infos zu den Auswahlkriterien, den Teilnahmebedingungen und dem Ausschreibungsformular als Download unter: www.berlin.de

    Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

    Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

    fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

    Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

    . . . . PR . . . .

    Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
    Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
    Mehr zum Buch und bestellen unter:
    www.avant-verlag.de


    Kooperationen

    Raupe und Schmetterling
    Paula Panke
    bücherfrauen - women in publishing
    FCZB
    GEDOK-Berlin
    BEGiNE
    gründerinnenzentrale
    Frauenkreise