GendA - Netzwerk feministische Arbeitsforschung - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Karriereleiter



AVIVA-BERLIN.de im August 2021 - Beitrag vom 04.02.2004


GendA - Netzwerk feministische Arbeitsforschung
AVIVA-Redaktion

ExpertInnen-Datenbank wird aufgebaut. Ziel ist die Vernetzung geschlechterbezogener Forschung und Praxis im Themenbereich Arbeit.




GendA - Netzwerk feministische Arbeitsforschung ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Projekt zur Vernetzung geschlechterbezogener Forschung und Praxis im Themenbereich Arbeit. GendA beschäftigt sich zudem mit der Weiterentwicklung von Gender Kompetenz und dem Gender Dialog in der Arbeitsforschung sowie mit den Debatten zur Zukunft der Arbeit.
Derzeit baut GendA eine ExpertInnen-Datenbank auf.

Mit der Datenbank sollen Kontaktdaten, Tätigkeitsfelder und Arbeitsschwerpunkte der im Bereich Geschlecht/Frauen und Arbeit aktiven WissenschaftlerInnen und Praktikerinnen bundesweit und international ermittelt und einer größeren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die gesammelten Informationen werden ab 03/2004 allen Interessierten unter www.gendanetz.de zur Verfügung gestellt.

Mit der Recherchefunktion der Datenbank können Sie schnell und leicht von anderen gefunden werden - umgekehrt können auch Sie nach kompetenten ExpertInnen für Ihre Projekte, Veranstaltungen, Weiterbildungen etc. suchen. Dabei umfasst die Datenbank nicht nur die bereits bekannten Akteurinnen und Akteure im Themenbereich Geschlecht/Frauen und Arbeit, sondern auch NachwuchswissenschftlerInnen und ExpertInnen, die z.B. in Netzwerken, kleineren Einrichtungen und Projekten aus dem Dritten Sektor arbeiten.
Die ExpertInnen-Datenbank wird regelmäßig aktualisiert.


Women + Work > Karriereleiter

Beitrag vom 04.02.2004

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Berliner Frauenpreis am 30. Juni 2021 ab 18 Uhr via Live-Stream

. . . . PR . . . .

Verleihung des Berliner Frauenpreises am 30. Juni 2021
Die diesjährige Verleihung des Berliner Frauenpreises an Astrid Landero wird als Live-Stream auf dem YouTube-Kanal der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung übertragen.
Alle Informationen zum Live-Stream unter www.berlin.de/frauenpreis

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise