Literaturhaus eröffnet erste Lyrik-Werkstatt - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Karriereleiter





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im November 2021 - Beitrag vom 20.02.2004


Literaturhaus eröffnet erste Lyrik-Werkstatt
AVIVA-Redaktion

Sechs junge LyrikerInnen haben die Möglichkeit, unter der Leitung von Ursula Krechel an fünf Wochenenden gemeinsam an ihren Texten zu arbeiten.




Das Literaturhaus Berlin startete mit Förderung des Berliner Senats eine Lyrik-Werkstatt.
Damit erweitert und ergänzt es seine Aktivitäten um ein weiteres Spektrum.
Lyrik ist mehr denn je zu einem Medium der Sprache der Gegenwart geworden

Mehr und mehr ist das Gedicht um die Jahrtausendwende zu einem konzentrierten Raum für die Erforschung der Sprache der Gegenwart geworden. Es bedient sich der Sprechhaltungen, der Materialien, die die LyrikerIn vorfindet und bewegt sich ebenso in der Überzeitlichkeit eines Formenkanons.
Mehr und mehr sind Gedichte bewegliche Denkprozesse mit und in der Sprache geworden. Man könnte die Arbeit an Gedichten als eine Grundlagenforschung bezeichnen, deren Ergebnisse in vielfältige andere ästhetische Prozesse einfließen. Die höchst individuelle Arbeitsweise verbirgt, daß viele Lyriker und Lyrikerinnen tatsächlich an einem gemeinsamen Projekt arbeiten: das Sprachbewußtsein lebendig zu halten und die Sprache den Zumutungen ihrer Vernutzung widersprechen zu lassen.

Sechs junge Lyrikern und Lyrikerinnen (Publikationserfahrung erwünscht, aber nicht erforderlich) haben die Möglichkeit, unter der Leitung von Ursula Krechel an fünf Wochenenden gemeinsam an ihren Texten zu arbeiten.
Ursula Krechel, Leiterin des Workshops ist Autorin von "In Zukunft schreiben", ein "Handbuch für alle, die schreiben wollen".
Die Teilnahme an den Werkstattwochenenden ist obligatorisch, sie wird mit Euro 800 honoriert. Die Werkstatt kombiniert Aufgaben, die formale Erweiterungen und Bereicherungen der vorhandenen Arbeit bieten, mit der dauernden Analyse der entstehenden "freien" Texte. Und sie wird viel Raum für die Überlegungen zur Präsentation der Texte bieten. Klang, Stimme, Oralität, der Übergang zu theatralischen Formen, sind wichtige Arbeitsfelder, in der die verschiedenen ästhetischen Herkünfte der AutorInnen befruchtend sein können. Die Innovation dieser Werkstatt liegt in der Ausweitung auf die Themen "Text im Raum" und "Stimme als Instrument".

Einzureichen sind bis zum 31.3.2004 12-15 unveröffentlichte Gedichte, ein Lebenslauf und (soweit vorhanden) eine Publikationsliste - an das:



Literaturhaus Berlin
,
Lyrik-Werkstatt,
Fasanenstraße 23,
10719 Berlin.
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.literaturhaus-berlin.de




Women + Work > Karriereleiter

Beitrag vom 20.02.2004

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise