WorldWomenWork 2003 - Aliki Perri - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Leading Ladies



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2021 - Beitrag vom 22.02.2003


WorldWomenWork 2003 - Aliki Perri
AVIVA-Berlin

Konferenz-Erwartungen und -Impressionen von Aliki Perri, Entrepeneur, Athens, Greece





AVIVA-BERLIN: Was erwarten Sie von der Konferenz?
Aliki Perri: Ich erhoffe mir, einen Austausch von Frauen auf internationalen Ebene, möchte gern neue Kontakte knüpfen. Die Frauen sollten die wichtige Fragen bezüglich ihrer Karriere angehen und diskutieren.

AVIVA-BERLIN: Was war Ihnen besonders wichtig?
Aliki Perri: Am meisten beeindruckt hat mich, dass Frauen aus unterschiedlichen Bereichen, aber mit ähnlichen Vorstellungen zusammenkommen und von ihren Erfahrungen berichten. Ich glaube auch, dass es für Frauen wichtig ist, role models zu haben.

AVIVA-BERLIN: Was war für Ihren Erfolg wichtig?
Aliki Perri: Ein wichtiger Faktor waren meine Eltern, die mich schon früh unterstützt und mir vermittelt haben, dass für mich als Frau Erfolg im Beruf unbedingt erreichbar ist. Allgemein gesehen, verfüge ich über ein intaktes Umfeld. Meine Freunde und meine Familie unterstützten mich. Dafür bin ich sehr dankbar.

AVIVA-BERLIN: Werden Sie nächstes Jahr wiederkommen?
Aliki Perri: Wenn sich das zeitlich mit meinen beruflichen Verpflichtungen vereinbaren lässt, ja.




Women + Work > Leading Ladies

Beitrag vom 22.02.2003

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise