Verleihung des Women´s World Award in Leipzig - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Leading Ladies



AVIVA-BERLIN.de im April 2021 - Beitrag vom 12.12.2005


Verleihung des Women´s World Award in Leipzig
Stefanie König

Im Rahmen einer Gala wurden Frauen geehrt, die andere inspirierten und in ihrem Metier zu Vorbildern wurden. Ausgezeichnet wurde ihr Engagement im gesellschaftlichen, sozialen, politischen Bereich.




Von der Grande Dame des französischen Kinos bis zur Ex-Premier Pakistans waren alle gekommen. In Leipzig wurden die Women´s World Awards 2005 verliehen.

Der ehemalige sowjetische Präsident und Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow ehrte in seiner Funktion als Präsident der "World Awards" bei der großen Women´s World Awards - Gala unter anderem die Modeschöpferin Donatella Versace, Model Linda Evangelista und die pakistanische Ex-Premierministerin Benazir Bhutto. Die Auszeichnungen wurden in zehn verschiedenen Kategorien vergeben und sind nicht mit Geldpreisen dotiert.

Gestiftet wurde der World Award im Jahr 2000 auf Initiative des österreichischen Bestseller-Autors Georg Kindel, der Michail Gorbatschow als Präsident gewinnen konnte. Zunächst ging die Auszeichnung aber nur an Männer - bis zum Jahr 2004, als Michail Gorbatschow eine weibliche Erweiterung vorschlug: "Frauen haben sich mehr um unsere Welt verdient gemacht als Männer."
Seitdem werden im Rahmen der Women´s World Awards Preise ausschließlich an Frauen vergeben.

Höhepunkte des Abends waren die Übergabe der Auszeichnung Women of The Year an weltweit alle SOS Kinderdorf Mütter für ihren selbstlosen Einsatz, Kindern ohne Familien ein liebevolles Zuhause zu geben.
Stellvertretend für alle SOS-Kinderdorf-Mütter nahm Margarete Gering aus dem Kinderdorf Lech/Ammersee, dem ältesten Kinderdorf Deutschlands, die Auszeichnung entgegen.

Den wohl größten Applaus bekam die körperbehinderte Britin Alison Lapper, als sie mit dem World Achievement Award als Vorbild für Millionen behinderter Menschen ausgezeichnet wurde. Alison Lapper kam ohne Arme und mit stark verkürzten Beinen auf die Welt, ging aber trotzdem ihren Weg und machte den Abschluss an der Kunsthochschule in Brighton, arbeitet als Fotomodell, ist glückliche Mutter und lieferte mit ihrem Buch "Autobiographie einer Optimistin" einen Bestseller.

Weitere Preisträgerinnen sind:

Catherine Deneuve sie wurde mit dem World Arts Award For Lifetime Achievement für ihr künstlerisches Lebenswerk ausgezeichnet.

Der World Actress Award als beste Schauspielerin ging an Teri Hatcher, Star aus der TV-Erfolgsserie "Desperate Housewives".

Der World Fashion Award wurde an Donatella Versace für ihre innovativen Leistungen in der Modewelt verliehen.

Den World Tolerance Award erhielt Benazir Bhutto, die als Premierministerin Pakistans zur ersten weiblichen Regierungschefin der islamischen Welt gewählt wurde.

Der World Media Award ging an Sabine Christiansen für ihre journalistische Leistung als wichtigste deutsche Talkshow Moderatorin

Den World Style Icon Award erhielt Linda Evangelista. Sie war ein Supermodel der 90er-Jahre und ist auch heute noch -mit 40 - eines der gefragtesten Gesichter der Welt.

World Social Award an Sarah Ferguson, Herzogin von York, für ihren selbstlosen Einsatz für Kinder in Not.

World Arts Award für Lisa Stansfield. Sie wurde für ihr künstlerisches Werk geehrt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.womensworldawards.com


Women + Work > Leading Ladies

Beitrag vom 12.12.2005

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung

. . . . PR . . . .

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung
Ob Klima, Politik, Arbeit oder Beziehung: Überall sollen wir verantwortungsvoll handeln. Wie aus dieser Pflicht eine liebende Sorge für die Zukunft wird, zeigt die Philosophin Ina Schmidt klug und lebensnah.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise