Verleihung des Medienpreises der FinanzFachFrauen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Leading Ladies



AVIVA-BERLIN.de im April 2021 - Beitrag vom 09.03.2006


Verleihung des Medienpreises der FinanzFachFrauen
AVIVA-Redaktion

"When I´m Sixty-Five". Die Journalistinnen Wiebke Peters, Nadine Oberhuber und Sabine Hildebrandt-Woeckel wurden für ihre Beiträge zum Thema "Altersvorsorge für Frauen" ausgezeichnet.




Die Journalistinnen Wiebke Peters, Nadine Oberhuber und Sabine Hildebrandt-Woeckel wurden am Weltfrauentag im Kölner Museum für Ostasiatische Kunst mit dem Medienpreis der FinanzFachFrauen 2005 "When I´m Sixty-Five" geehrt. Mit dem Preis werden Print- und Onlinebeiträge ausgezeichnet, die sich in herausragender Weise mit dem Thema "Altersvorsorge für Frauen" beschäftigen. Der Preis ist mit insgesamt 18.000 Euro dotiert. Hauptsponsor des Wettbewerbs ist Nordea Investment Funds S.A., Luxemburg, Co-Sponsoren sind Swiss Life, Deutschland, Allianz Lebensversicherungs-AG, Corporate Clients, Stuttgart und Clerical Medical.

Anlässlich der Preisverleihung betonte die Vertreterin der FinanzFachFrauen Heide Härtel-Herrmann: "Wir freuen uns sehr, dass so viele engagierte Journalistinnen das Thema "Altersvorsorge für Frauen" aufgegriffen haben. Die FinanzFachFrauen möchten diese Entwicklung nachhaltig unterstützen. Wir möchten den Weltfrauentag zum Anlass nehmen, Frauen dazu aufzurufen, sich mit ihrer Altersvorsorge auseinanderzusetzen!"

Die Initialzündung für den erstmalig ins Leben gerufenen Medienpreis ist das 2005 in Kraft getretene Alterseinkünftegesetz. Das Gesetz wirft für viele Frauen neue Fragen auf. Sie fragen sich, wie ihre Finanzlage einzuschätzen ist und wie sie für das Alter vorsorgen können.

Der Medienpreis der FinanzFachFrauen 2005 wurde von den Jurymitgliedern Tissy Bruns, Tagesspiegel, Heide Härtel-Herrmann, FinanzFachFrauen, Daniela Kuhr, Süddeutsche Zeitung und Susanne Mersmann, Brigitte vergeben. "Die Texte der Preisträgerinnen waren sehr verständlich und anschaulich geschrieben. Sie haben die Schwellenangst, die Leserinnen beim Thema "Finanzen und Altersvorsorge" verspüren, bestimmt in vielen Fällen erheblich gesenkt", sagt die ehemalige Vorsitzende der Bundespressekonferenz, Tissy Bruns. Und Jurymitglied Daniela Kuhr meint: "Da die Erwerbsbiografien bei Männern und Frauen in der Regel immer noch sehr unterschiedlich sind, ist auch das Thema "Altersvorsorge" bei Frauen ein ganz eigenes. Das haben die eingereichten Beiträge (anschaulich) gezeigt."
Der erste Preis ging bei "When I´m Sixty-Five" 2005 an die Hamburger Online-Journalistin Wiebke Peters für den Beitrag "Altersvorsorge-Special" auf www.brigitte.de. "Mit einem Tagebuch zum Thema Online Beratung, einem Testgespräch bei Versicherungsmaklern sowie Tipps und Links zum Thema "Altersvorsorge", versteht es Wiebke Peters die Informationsstrukturen des Mediums Internet zu nutzen, um junge Frauen aufzuklären. Sie bleibt dabei immer auf Augenhöhe", begründet die Jury ihre Entscheidung.
Über eine Ehrung als zweite Siegerin durfte sich die Journalistin Nadine Oberhuber aus München für ihren ZEIT-Artikel
"Das verflixte X-Chromosom" freuen. Die Jury dazu: "Mit ihrem Artikel beleuchtet sie auf anschauliche und fundiert recherchierte Art und Weise das Problemfeld "Unterschiedliche Versicherungstarife für Frauen und Männer".
Für ihren Beitrag "Arm dran im Alter" - erschienen in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung - erhielt die Münchner Journalistin Sabine Hildebrandt-Woeckel den dritten Preis. Sie schreibt darüber, wie schwer sich Frauen tun, wenn es um ihre Altersvorsorge geht. "Der Beitrag rüttelt auf, beantwortet viele Fragen und motiviert die Leserinnen, für sich einzustehen und zu handeln", begründet die Jury ihr Urteil.

Die FinanzFachFrauen sind ein bundesweiter Zusammenschluss von qualifizierten Finanzdienstleisterinnen, die als Expertinnen für Versicherung, Kapitalanlagen, Finanzierungen und Immobilien tätig sind. Jede ist in ihrer Arbeit wirtschaftlich unabhängig von Banken, Versicherungs- und Kapitalanlagegesellschaften. Ausbildung, Berufserfahrung und frauenpolitisches Engagement haben zur Gründung des Arbeitskreises geführt. Die FinanzFachFrauen sind die ersten Frauen in Deutschland, die ein Beratungskonzept speziell für Frauen entwickelt haben. Über die Beratungstätigkeit hinaus vertreten sie die Interessen von Frauen in wichtigen Gremien, führen Tagungen durch und sind als Autorinnen erfolgreich.

Weitere Informationen und Kontakt:
www.finanzfachfrauen.de


Women + Work > Leading Ladies

Beitrag vom 09.03.2006

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung

. . . . PR . . . .

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung
Ob Klima, Politik, Arbeit oder Beziehung: Überall sollen wir verantwortungsvoll handeln. Wie aus dieser Pflicht eine liebende Sorge für die Zukunft wird, zeigt die Philosophin Ina Schmidt klug und lebensnah.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise