Internationale Ausschreibung Arbeitsstipendien 2008 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Wettbewerbe



AVIVA-BERLIN.de im August 2021 - Beitrag vom 22.11.2007


Internationale Ausschreibung Arbeitsstipendien 2008
Franziska Eva-Maria Steier

Das Edith-Ruß-Haus für Medienkunst vergibt für die Monate Juli bis Dezember 2008 drei 6-monatige, mit 10.000 Euro dotierte Stipendien an KünstlerInnen, die sich mit Neuen Medien beschäftigen.





Die Ausschreibung erfolgt international. Es gibt keine Altersbeschränkung. Eine internationale Jury wird im Frühjahr 2008 die eingegangenen Bewerbungen sichten und die Stipendien vergeben.
Eingereicht werden muss das Projektvorhaben, das der Künstler oder die Künstlerin zu realisieren plant, sowie ein ausgefüllter und unterschriebener Bewerbungsbogen und Proben früherer Arbeiten. Ausführlichere Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten und die erforderlichen Formulare sind auf der Internetseite des Edith-Ruß-Hauses veröffentlicht.

Für die ausgewählten StipendiatInnen besteht eine zeitweilige Residenzpflicht. Sie werden in die Aktivitäten des Hauses integriert.

Das Arbeitsstipendium wird ermöglicht durch eine Förderung der Stiftung Niedersachsen.
Bisherige StipendiatInnen waren:
2007: Jens Brand (D), Ellen Fellmann (D), Eddo Stern (USA/ISR)
2006: Annina Rüst (CH), Corinna Schnitt (D), ubermorgen.com (CH/A)
2005: Amie Siegel (USA)
2004: Minerva Cuevas (MEX), Calin Dan (RO/NL), Martine Neddam (F/NL)
2003: Dave Allen (GB/D), Bernadette Corporation (USA/D), Naomi Ben-Shahar (ISR/USA)
2002: Johan Grimonprez (B), Dagmar Keller/Martin Wittwer (D/CH), Florian Zeyfang (D).
Am Dienstag, 4. Dezember 2007, 19:00 Uhr, präsentieren die StipendiatInnen 2007 – Ellen Fellmann, Jens Brand und Eddo Stern – ihre Projekte im Edith-Ruß-Haus.

Bewerbungsschluss ist der 29. Februar 2008. (Poststempel)

Weitere Informationen online unter: www.edith-russ-haus.de

Das Bewerbungsformular als PDF zum Herunterladen.


Women + Work > Wettbewerbe

Beitrag vom 22.11.2007

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Berliner Frauenpreis am 30. Juni 2021 ab 18 Uhr via Live-Stream

. . . . PR . . . .

Verleihung des Berliner Frauenpreises am 30. Juni 2021
Die diesjährige Verleihung des Berliner Frauenpreises an Astrid Landero wird als Live-Stream auf dem YouTube-Kanal der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung übertragen.
Alle Informationen zum Live-Stream unter www.berlin.de/frauenpreis

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise