Ausschreibung Henri Nannen Preis. Einsendeschluss 04. Januar 2012 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Wettbewerbe



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2021 - Beitrag vom 29.11.2011


Ausschreibung Henri Nannen Preis. Einsendeschluss 04. Januar 2012
Lisa Scheibner

Für den renommierten JournalistInnenpreis können Beiträge in den Kategorien Reportage, Investigation, Dokumentation, Essay und Fotoreportage, die 2011 in einem Print- oder Onlinemedium...




...veröffentlicht wurden, ab sofort eingereicht werden.

Zum achten Mal schreiben der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr und sein Magazin stern den Henri Nannen Preis aus. Der JournalistInnenpreis, der mit insgesamt 35.000 Euro dotiert ist, wird am 11. Mai 2012 im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg verliehen.

Die Kategorien:

  • Reportage
  • Investigation
  • Dokumentation
  • Essay
  • Fotoreportage

    Es können Print- und Onlinearbeiten eingereicht werden - und zwar nicht nur von dem/der AutorIn selbst, sondern auch von KollegInnen und LeserInnen -, die 2011 veröffentlicht wurden.

    Das Essay ist als Kategorie in diesem Jahr erstmalig dabei. Die Jury kann außerdem einen Sonderpreis vergeben, für den auch überragende Leistungen unterhaltsamer, humorvoller Berichterstattung vorgeschlagen werden können, die bisherige Kategorie Humor geht ab sofort im Sonderpreis auf.

    Der Henri Nannen Preis wird darüber hinaus für "herausragendes Eintreten für die Unabhängigkeit der Presse im In- und Ausland" sowie für ein "publizistisches Lebenswerk" verliehen, zu dessen bisherigen Preisträgern Altbundeskanzler Helmut Schmidt, Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki und der Publizist Wolf Schneider gehören.

    Unter den bisher 82 ausgezeichneten Personen (Gruppenpreise inklusive, Preise für Redaktionen exklusive) sind lediglich 12 Frauen vertreten. AVIVA-Berlin möchte alle LeserInnen herzlich dazu auffordern, offensiv mehr Journalistinnen zu nominieren!

    Arbeiten für alle Kategorien sowie Vorschläge für den Sonderpreis können online eingereicht werden.
    Teilnahme und Teilnahmebedingungen unter: www.henri-nannen-preis.de. Einsendeschluss ist der 4. Januar 2012.

    In der Jury des Henri Nannen Preises vertreten sind: Margot Klingsporn (Inhaberin der Fotoagentur Focus), Nils Minkmar (designierter Ressortleiter Feuilleton Frankfurter Allgemeine Zeitung), Felix E. Müller (Chefredakteur NZZ am Sonntag), James Nachtwey (Fotograf), Richard David Precht (Autor), Anja Reschke (Autorin und Moderatorin Panorama), Peter-Matthias Gaede (Chefredakteur GEO), Giovanni di Lorenzo (Chefredakteur Die Zeit), Helmut Markwort (Herausgeber Focus), Georg Mascolo (Chefredakteur Der Spiegel), Thomas Osterkorn (Chefredakteur stern), Jan Eric Peters (Chefredakteur Die Welt-Gruppe), Ines Pohl (Chefredakteurin taz), Ulrich Reitz (Chefredakteur Westdeutsche Allgemeine Zeitung) und Gerhard Steidl (Verleger).
    VorjurorInnen sind namhafte JournalistInnen und AutorInnen wie Bettina Gaus (taz) und Eva Fischer (Süddeutsche Zeitung Magazin), sowie SchülerInnen der sieben wichtigsten deutschsprachigen JournalistInnenschulen.


    Women + Work > Wettbewerbe

    Beitrag vom 29.11.2011

    AVIVA-Redaktion 






  • AVIVA-News bestellen
      AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



    Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

    . . . . PR . . . .

    Dear Future Children
    Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
    Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

    Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

    . . . . PR . . . .

    Zuhurs Töchter
    Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
    Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

    Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

    Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

    fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

    Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

    . . . . PR . . . .

    Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
    Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
    Mehr zum Buch und bestellen unter:
    www.avant-verlag.de


    Kooperationen

    Raupe und Schmetterling
    Paula Panke
    bücherfrauen - women in publishing
    FCZB
    GEDOK-Berlin
    BEGiNE
    gründerinnenzentrale
    Frauenkreise