GründerInnen können Reise nach Tel Aviv gewinnen – Bewerbungsschluss 27. August 2012 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Wettbewerbe



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2021 - Beitrag vom 02.08.2012


GründerInnen können Reise nach Tel Aviv gewinnen – Bewerbungsschluss 27. August 2012
AVIVA-Redaktion

San Francisco, London, Berlin, … Tel Aviv! Die israelische City hat sich still und heimlich zum neuen Startup-Hotspot entwickelt, nicht nur Dell und Google setzen verstärkt auf die...




... Nahost-Metropole. Nun erhalten GründerInnen aus Deutschland im Wettbewerb die Chance, ein bisschen vom Startup-Vibe und Lifestyle der Stadt abzustauben.

Für die Teilnahme bewerben dürfen sich Gründungen aus dem Informations- und Kommunikationstechnologie-Bereich, die ihren Sitz in Deutschland haben. Die Startups müssen sich in einer frühen Seed-Phase befinden. Das Alter der TeilnehmerInnen muss zwischen 23 und 30 Jahren liegen, die Größe des Startups ist irrelevant.

Das vielversprechendste IKT-Startup aus Deutschland darf zusammen mit GewinnerInnen aus acht weiteren europäischen Ländern im Oktober an einem zehntägigen "Bootcamp" in Tel Aviv teilnehmen. "Gründerszene" und sein Schwestermagazin "VentureVillage" küren gemeinsam das deutsche SiegerInnenstartup.

ICQ, Face.com, Mobli, Wisestamp, Boxee, Waze – all diese Erfolgs-Startups kommen aus Israel. Das Land verfügt mit rund 3.850 Startups über die höchste Pro-Kopf-Anzahl an Jungunternehmen. Nicht schlecht für ein Land mit gerade einmal 7,5 Millionen EinwohnerInnen. Besonders Tel Aviv ist zum Zentrum dieser Innovationen geworden und zur wirtschaftlichen und finanziellen Drehscheibe Israels sowie boomenden Metropole für den High-Tech-Sektor avanciert. Neben Kreativität im Überfluss wartet Tel Aviv darüber hinaus mit einem pulsierenden Kultur- und Nachtleben auf.

Tel Aviv Global City und das Academic College of Tel-Aviv-Yafo laden eineN deutscheN GründerIn vom 14. bis 24. Oktober 2012 in die israelische Metropole ein. In einem zehntägigen "Boot Camp" in den Räumen des Academic College in Jaffa erhält das auserwählte Startup Einblicke in die GründerInnenkultur Israels sowie Unterstützung für die eigene Idee. In Seminaren und Gesprächen mit Top-MentorInnen von internationalen Konzernen sowie lokalen Startups können sich die TeilnehmerInnen zu Themen wie Unternehmensaufbau, Finanzierungs- und Geschäftsmodellen und Patentanmeldung weiterbilden und austauschen sowie Pitching und Präsentation üben.

Daneben stehen eine Tel-Aviv-Städtetour und eine Fahrt nach Jerusalem sowie Besuche beim Google Incubator, dem Ebay Social Center, dem EMC Innovation Center, dem Microsoft Accelerator und der vom 21. bis 24. Oktober stattfindenden DLD-Konferenz in Tel Aviv auf dem Programm. Auch für Strand und Nachtleben ist genügend Zeit eingeplant. Gesponsert werden zudem Flug, Unterkunft und Verpflegung.

Der Wettbewerb wird in neun europäischen Städten ausgetragen: Deutschland, Dänemark, Frankreich, Niederlande, Italien, Norwegen, UK, Spanien und Schweden. Gründerszene und VentureVillage treten dabei als JurorInnen für die deutschen Einsendungen auf.

Interessierte Startups aus Deutschland bewerben sich bitte bis zum 27. August 2012 mit einem einseitigen Schreiben oder einem zweiminütigen Video an telaviv@gruenderszene.de.

Die Gewinnerin oder der Gewinner wird am 4. September 2012 verkündet.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.gruenderszene.de



(Quelle/Copyright: Magdalena Raeth/Gründerszene)


Women + Work > Wettbewerbe

Beitrag vom 02.08.2012

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise