Online-Bewerbung für die Projektförderung im Bereich Bildende Kunst 2016 möglich. Bewerbungsschluss 4. November 2015 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Wettbewerbe



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2022 - Beitrag vom 25.09.2015


Online-Bewerbung für die Projektförderung im Bereich Bildende Kunst 2016 möglich. Bewerbungsschluss 4. November 2015
AVIVA-Redaktion

Gefördert werden Projekte, in denen besonders neuere, auch interdisziplinäre künstlerische Ansätze und innovative Positionen im Bereich der Bildenden Kunst zum Ausdruck kommen. Die Bandbreite...




...reicht von Malerei, Bildhauerei, der künstlerischen Fotografie bis hin zu raumbezogenen künstlerischen Arbeiten, Performances und Arbeiten im Bereich der Medienkunst.

Die Kulturverwaltung des Berliner Senats gewährt - vorbehaltlich zur Verfügung stehender Haushaltsmittel - auch im Jahr 2016 zur Förderung von Berliner Künstlerinnen und Künstlern Zuschüsse für Projektvorhaben im Bereich der Bildenden Kunst. Es kann sich dabei sowohl um Projekte von einzelnen Künstlerinnen und Künstlern handeln als auch um Gruppenprojekte.

Voraussetzung für die Bewerbung ist, dass die Antragstellerinnen/Antragsteller ihren 1. Wohnsitz in Berlin haben und die Ausstellung bzw. die Erstaufführung von künstlerischen Videos zwischen Februar und Dezember 2015 in Berlin durchgeführt wird. Der Ausstellungs- bzw. Aufführungsort in Berlin ist bereits bei der Antragstellung schriftlich nachzuweisen. Studierende sind von der Förderung ausgeschlossen.

Das elektronische Antragsformular und alle Anlagen können online an die Berliner Kulturverwaltung abgesendet werden. Eine zusätzliche Abgabe von Unterlagen in Papierform ist nicht notwendig.

Der Link zum Online-Formular sowie das Informationsblatt zur Ausschreibung können aufgerufen werden unter:

www.berlin.de

Ansprechpartnerin für Fragen zur Projektförderung ist Monika Fritsch, Tel. 90228-718, E-Mail: monika.fritsch@kultur.berlin.de

Bewerbungsschluss ist der 4. November 2015.



Quelle: Pressestelle Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten, 15.09.2015


Women + Work > Wettbewerbe

Beitrag vom 25.09.2015

AVIVA-Redaktion