Das Auswärtige Amt und das Deutsch-Israelische Zukunftsforum schreiben Shimon-Peres-Preis aus. Bewerbungsschluss: 31. Juli 2017 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Wettbewerbe



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2022 - Beitrag vom 28.07.2017


Das Auswärtige Amt und das Deutsch-Israelische Zukunftsforum schreiben Shimon-Peres-Preis aus. Bewerbungsschluss: 31. Juli 2017
AVIVA-Redaktion

Bewerben können sich Individuen oder Organisationen, die sich um die Ausgestaltung der deutsch-israelischen Beziehungen besonders verdient gemacht haben. Der Auszeichnung wird jeweils an eine bzw. einen deutsche/n und eine bzw. einen israelische/n Preisträger_in vergeben werden und ist mit zwei Mal 10.000 Euro dotiert




Jahrzehntelang hat sich Shimon Peres, 8. Premierminister und 9. Staatspräsident von Israel sowie Friedensnobelpreisträger, für die Stärkung der deutsch-israelischen Beziehungen eingesetzt. 2010 betonte er vor dem Deutschen Bundestag die einzigartige Freundschaft zwischen den beiden Ländern. Ihm zu Ehren wird es zukünftig eine jährliche Preisverleihung geben, wie Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in seiner Rede in Jerusalem im Mai 2017 ankündigte. Das Deutsch-Israelische Zukunftsforum bringt Fach- und Führungskräfte aus Deutschland und Israel zusammen, die Verantwortung übernehmen und sich für die demokratische Ausgestaltung unserer Gesellschaften einsetzen.

Das Deutsch-Israelische Zukunftsforum unterstützt Multiplikator_innen aus Deutschland und Israel und fördert bilaterale Projekte, die einen Beitrag zur nachhaltigen Gestaltung der Gegenwart und Zukunft der deutsch-israelischen Beziehungen leisten.

Zur Ausschreibung:

Gesucht werden sowohl Einzelpersonen als auch wissenschaftliche Kooperationen, künstlerische Kollaborationen oder deutsch-israelische Austauschprojekte, die innerhalb der letzten drei Jahre mit einem Projekt im deutsch-israelischen Kontext an Herausforderungen gearbeitet und dabei konkrete Ergebnisse erzielt haben, die bedeutend für den zukünftigen Ausbau der deutsch-israelischen Beziehungen sind. Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury aus Vertreter_innen der Wissenschaft, Politik, Zivilgesellschaft, Kultur und Wirtschaft.

Voraussetzung für die Teilnahmeist eine schriftliche Bewerbung (englisch) per eMail an: info@dizf.de, Betreff "Shimon Peres Preis – Bewerbung". Alle Unterlagen sollten in einem PDF-Dokument zusammengefasst werden.

Gebeten wird um:

  • Anschreiben (max. 1 Seite), indem unter Bezugnahme auf die Kriterien erläutert wird, warum die Organisation/Person den Preis erhalten sollte
  • Lebenslauf bzw. Darstellung der Organisation (max. 1 Seite)
  • Darstellung des Projektes, mit dem sich die Organisation/Person im deutsch-israelischen Kontext engagiert hat (max. 3 Seiten)

    Zusätzlich können Materialien wie Videos, Fotos und Medienartikel eingereicht werden, die die Inhalte und Ergebnisse des Projektes veranschaulichen.

    Die Bewerber_innen bzw. die Teilnehmer_innen des eingereichten Projektes müssen zwischen 18 und 45 Jahre alt sein. Neben einer direkten Bewerbung ist auch eine Nominierung durch Dritte zulässig.

    Bewerbungsschluss: 31. Juli 2017

    Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury aus Vertreter_innen der Wissenschaft, Politik, Zivilgesellschaft, Kultur und Wirtschaft. Verliehen wird der Preis am 10. Oktober 2017 in Berlin.

    Weitere Informationen zur Ausschreibung unter: www.dizf.de

    Weitere Informationen zu Shimon Peres unter: www.mfa.gov.il

    (Quelle: Stiftung Deutsch-Israelisches Zukunftsforum)


    Women + Work > Wettbewerbe

    Beitrag vom 28.07.2017

    AVIVA-Redaktion