bauhaus100. Ausschreibung der GALERIE BERNAU - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Die Pariserin ÔÇô Auftrag Baskenland Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
AVIVA-Berlin > Women + Work > Wettbewerbe AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2018 - Beitrag vom 04.05.2018

bauhaus100. Ausschreibung der GALERIE BERNAU
AVIVA-Redaktion

K├╝nstler*innen und K├╝nstler*innengruppen sind aufgerufen, sich f├╝r eine Einzel- oder Gruppenausstellung im Jahr 2019 in der GALERIE BERNAU zu bewerben. Einsendeschluss ist der 25. Mai 2018. Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier auf AVIVA-Berlin.



2019 findet das 100-j├Ąhrige Gr├╝ndungsjubil├Ąum des Bauhauses statt. 1919 in Weimar gegr├╝ndet, 1925 nach Dessau umgezogen und 1933 in Berlin unter dem Druck der Nationalsozialisten geschlossen, bestand die Hochschule nur 14 Jahre.
Die GALERIE BERNAU widmet der einflussreichen Bildungsst├Ątte ihr Jahresprogramm und m├Âchte im Rahmen von bauhaus100 historische Zeugnisse ebenso neu entdecken wie die Bedeutung des Bauhauses f├╝r die Gegenwart und Zukunft.

Dabei liegt ein besonderer Fokus auf der Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB) in Bernau bei Berlin, die im Juli 2017 in die UNESCO Welterbeliste aufgenommen wurde. 1928-1930 von Hannes Meyer (Direktor des Bauhauses) und Hans Wittwer (Meister der Bauabteilung, Leiter des Baub├╝ros am Bauhaus) sowie von Studierenden und Werkst├Ątten des Dessauer Bauhauses auf einer Kiefernlichtung mit einem kleinen See realisiert, entwickelten die Architekten eine Anlage, in der Schulbetrieb, Wohnalltag und Erholung ebenso reibungslos wie selbstverst├Ąndlich m├Âglich waren.

K├╝nstler*Innen, die ihre Arbeitsweisen auf Grundgedanken und Formsprache der Lehre am Bauhaus zur├╝ckf├╝hren werden genauso aufgerufen sich zu bewerben wie K├╝nstler*innen, die partizipative, theoretische, vision├Ąre und/oder kritische Stellungnahmen und Projektideen einreichen m├Âchten, in denen sie sich mit Relevanz und Aktualit├Ąt des Bauhauses auseinandersetzen. Ein Bezug zur ADGB Bundesschule ist w├╝nschenswert, jedoch keine Bedingung.

Ausschreibungsinformationen

Wer kann sich bewerben?

K├╝nstler*innen und K├╝nstler*innengruppen mit Wohnsitz in Deutschland k├Ânnen sich f├╝r eine Einzel- oder Gruppenausstellung in der GALERIE BERNAU im Jahr 2019 bewerben.

Welche Unterlagen m├╝ssen eingereicht werden?
Die vollst├Ąndigen Bewerbungsunterlagen, bestehend aus Bewerbungsformular, Konzepttext (max. 1 A4 Seite), max. zehn Abbildungen samt Abbildungshinweisen, einem Lebenslauf mit einer Kurz├╝bersicht zu Ausbildung, Ausstellungen, Projekten, etc. (max. 1 A4 Seite pro K├╝nstler*in) sowie eine Sch├Ątzung der Materialkosten und ggf. der Produktionskosten (max. 1 A4 Seite) sind als ein PDF (max. 10 MB) via E-Mail an galerie@best-bernau.de zu senden. Betreff: Bewerbung 2019. Empfohlen wird die Onlinebewerbung.
Postalische Bewerbungen werden entgegengenommen an: GALERIE BERNAU, B├╝rgermeisterstra├če 4, 16321 Bernau bei Berlin.
Einsendeschluss ist Freitag, 25. Mai 2018. Versp├Ątet eingereichte Bewerbungen k├Ânnen nicht ber├╝cksichtigt werden.

Fachjury
Die Bewerbungen werden einer unabh├Ąngigen Fachjury vorgelegt. Die Entscheidung der Jury wird grunds├Ątzlich nicht begr├╝ndet. Es wird geten, von Zwischenfragen abzusehen, alle Bewerber*innen werden ├╝ber die Entscheidung der Jury via E-Mail informiert.

Zusammenarbeit
Die ausgew├Ąhlten Projekte werden durch die Galerie professionell betreut. Die Gestaltung der Ausstellung erfolgt gemeinsam mit den K├╝nstler*innen. Die endg├╝ltige Entscheidung obliegt der Galerie.

Finanzen
Eine Ausstellungsverg├╝tung wird gezahlt: Einzelausstellung mit einer/m K├╝nstler*in: 500 Euro, Gruppenausstellung mit zwei bis zu f├╝nf K├╝nstler*innen: jeweils 200 Euro, Gruppenausstellungen ab sechs K├╝nstler*innen: jeweils 100 ÔéČ. Das Budget f├╝r Produktions- und Materialkosten wird nach der Zusage mit der Galerie abgestimmt. Transportkosten werden bis zu einer H├Âhe von max. 500 ÔéČ ├╝bernommen. Die GALERIE BERNAU ist ein nicht-kommerzieller, gemeinn├╝tziger Kunstraum, die Zusage zu einer Ausstellung erfolgt unter Vorbehalt der Bewilligung von Projektmitteln.

Versicherung
Die k├╝nstlerischen Werke, deren Gesamtwert die Summe von 300.000 Euro in keinem Fall ├╝berschreiten darf, sind ├╝ber den gesamten Zeitraum der Ausstellungsdauer versichert.

Zur GALERIE BERNAU
Die im Stadtkern gelegene GALERIE BERNAU ist ein nicht-kommerzieller Kunstraum. Die Vermittlung und F├Ârderung zeitgen├Âssischer bildender Kunst mit all ihren Facetten und interdisziplin├Ąren Erweiterungsformen steht im Mittelpunkt der T├Ątigkeit. Sieben Ausstellungen pro Jahr, begleitende Veranstaltungen und ein Kunstvermittlungsangebot im hauseigenen Atelier bieten im Sinne der Kunst Freir├Ąume f├╝r regionale sowie internationale k├╝nstlerische Positionen, Initiativen, Kooperationspartner*innen sowie f├╝r die B├╝rger*innen der Stadt Bernau und andere Interessierte.
Kunst und Kultur k├Ânnen bewusstseinsbildende und ÔÇôerweiternde Wirkungen haben, zur aktiven Mitgestaltung verschiedener Handlungsr├Ąume ermutigen. Die GALERIE BERNAU versteht sich als Impulsgeberin und m├Âchte ihre j├Ąhrlich ├╝ber 14.000 Besucher*innen sensibilisieren, animieren und aktivieren.
Die GALERIE BERNAU stellt ihre T├Ątigkeit in den Dienst der ├ľffentlichkeit, mit dem Ziel der F├Ârderung des k├╝nstlerisch-geistigen Austauschs durch Strategien der Vernetzung und Angebote an den Gemeinbedarf.
Mission und Anliegen der GALERIE BERNAU rekrutieren aus einer Privatinitiative von Kunstenthusiast*innen und K├╝nstler*innen, die durch ihr Engagement 1989 die Er├Âffnung der Galerie erm├Âglichten und als F├Ârderkreis Bildende Kunst Bernau e.V. die Galerie unterst├╝tzen.
Die GALERIE BERNAU wird gef├Ârdert von der Stadt Bernau bei Berlin, dem F├Ârderkreis Bildende Kunst e.V. und dem Landkreis Barnim.

Das Bewerbungsformular sowie weitere Informationen finden Sie (auf deutsch und englisch) unter:

www.galerie-bernau.de





Women + Work > Wettbewerbe Beitrag vom 04.05.2018 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken