Förderungen für junge AutorInnen des LCB - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Wettbewerbe



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 16.10.2008


Förderungen für junge AutorInnen des LCB
AVIVA-Redaktion

Das Literarische Colloquium Berlin vergibt Förderungen in Form von Preisen und Stipendien an NachwuchsautorInnen, die eigenständige Publikationen vorweisen können. Bewerbungen sind ab jetzt möglich.




Aufenthaltsstipendium im LCB

Bis zum 15. Dezember 2008 (Poststempel) können sich junge deutschsprachige AutorInnen um ein dreimonatiges Aufenthaltsstipendium im LCB im Herbst 2009 bewerben. BewerberInnen (wichtig: bis 35 Jahre alt, nicht in Berlin lebend) müssen über erste Publikationserfahrungen verfügen. Die Stipendien sind mit 1.100 Euro pro Monat dotiert. Der formlosen, an das LCB zu richtenden Bewerbung sind neben Angaben zur Person und zum literarischen Werdegang Arbeitsproben im Umfang von etwa 20 Seiten sowie eine Buchpublikation (oder ein Theaterstück bzw. ein Hörspiel) beizufügen.

Weitere Auskünfte erteilt Corinna Ziegler
Telefon: 030 - 81699620
E-Mail: ziegler@lcb.de

Ausschreibung Alfred-Döblin-Preis 2009

Der von Günter Grass gestiftete und vom LCB in Kooperation mit der Akademie der Künste ausgerichtete Alfred-Döblin-Preis wird im Frühling 2009 zum siebzehnten Male verliehen. Der Preis, der in diesem Jahr mit 15.000 Euro dotiert ist, wird im Sinne des Stifters für ein längeres Prosamanuskript vergeben, das sich noch in Arbeit befindet. Bewerben können sich AutorInnen, die mindestens eine eigenständige Buchveröffentlichung vorweisen können. Einzureichen sind mindestens 50 Seiten Text. Die Manuskripte müssen bis zum 15. Januar 2009 beim Literarischen Colloquium Berlin, Stichwort Alfred-Döblin-Preis, eingereicht werden. Über die Vergabe entscheidet eine unabhängige Jury.

Ausschreibung: Stipendien im Künstlerdorf Schöppingen

Ebenfalls bis zum 15. Januar 2009 (Poststempel) sind Bewerbungen um einen Stipendienaufenthalt im Künstlerdorf Schöppingen möglich. Die Ausschreibung ist international offen, es gibt keine Altersbegrenzung.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.stiftung-kuenstlerdorf.de

Ausschreibung: Internationale Übersetzerwerkstatt 2009
Die Robert Bosch Stiftung und das Literarische Colloquium Berlin laden vom 8. bis 15. März 2009 zur Internationalen Übersetzerwerkstatt nach Berlin und Leipzig ein. Die Internationale Übersetzerwerkstatt bietet 13 ausgewählten ÜbersetzerInnen deutscher Literatur im Rahmen eines einwöchigen Seminars die Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen der deutschen Gegenwartsliteratur wahrzunehmen und sich durch die persönlichen Kontakte zu AutorInnen, VerlegerInnen und KritikerInnen, aber auch zu KollegInnen in anderen Ländern in ein derzeit entstehendes Netzwerk einzubringen. Nach einer Seminarphase im LCB besuchen die TeilnehmerInnen die Leipziger Buchmesse. Die Zielgruppe der Internationalen Übersetzerwerkstatt sind professionell arbeitende LiteraturübersetzerInnen, die deutsche Literatur in ihre jeweilige Muttersprache übertragen. BewerberInnen aus den Ländern Mittel- und Osteuropas werden schwerpunktmäßig berücksichtigt. Bewerben können sich außerdem, den Förderschwerpunkten der Robert Bosch Stiftung gemäß, ÜbersetzerInnen aus Frankreich, der Türkei, China, Japan und den USA. Die TeilnehmerInnen erhalten Reisekostenerstattung, Unterkunft in Berlin und Leipzig, bei Bedarf auch eine Krankenversicherung. Der ausgefüllte Bewerbungsbogen muss bis zum 30. November 2008 vorzugsweise per E-Mail im LCB eingehen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.lcb.de

Literarisches Colloquium Berlin
Am Sandwerder 5
14109 Berlin
Telefon: 030 - 8169960
www.lcb.de


Women + Work > Wettbewerbe

Beitrag vom 16.10.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung

. . . . PR . . . .

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung
Ob Klima, Politik, Arbeit oder Beziehung: Überall sollen wir verantwortungsvoll handeln. Wie aus dieser Pflicht eine liebende Sorge für die Zukunft wird, zeigt die Philosophin Ina Schmidt klug und lebensnah.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise