Goldrausch Künstlerinnenprojekt art IT 2010 - Programm zur Professionalisierung für Bildende Künstlerinnen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Wettbewerbe



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 10.08.2009


Goldrausch Künstlerinnenprojekt art IT 2010 - Programm zur Professionalisierung für Bildende Künstlerinnen
AVIVA-Redaktion

Das 1989 gegründete Projekt bietet ein Professionalisierungsprogramm an, bei dem berufsrelevante Kenntnisse im Mittelpunkt stehen. Bewerbung für den neuen Kurs 2010 bis 15. September 2009!




Das Goldrausch Künstlerinnenprojekt fordert interessierte Künstlerinnen auf, sich um die Teilnahme am Kurs des Jahres 2010 zu bewerben. Das Projekt wendet sich an Künstlerinnen, die nach ersten Ausstellungen oder in einer neuen Arbeitsphase individuelle Lösungen auf folgende Fragen suchen:

  • Wie bringe ich meine Arbeit in die Öffentlichkeit?
  • Wie gestalte ich eine Website?
  • Wie organisiere ich meine selbständige Künstlerinnentätigkeit?

    Vermittelt werden spezifische Kenntnisse aus dem kommunikativen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Bereich. Parallel dazu werden Gespräche mit Gästen aus der Kunstszene angeboten. Zu Workshops und Präsentationen kommen die Erstellung einer individuellen Website, eines Katalogs, und einer gemeinsamen Ausstellung. In den vergangenen zwanzig Jahren hat das Projekt an die dreihundert Künstlerinnen zu vermehrtem Wissen, stärkerem Selbstbewusstsein und besseren Kontakten verholfen.

    Für den Kurs 2010 können sich Künstlerinnen mit Wohnsitz in Berlin bis Dienstag, den 15. September 2009 bewerben.
    Teilnahmevoraussetzung ist eine abgeschlossene Hochschul-/Akademieausbildung als Bildende Künstlerin oder vergleichbare Kenntnisse, sowie erste Berufserfahrungen. Eine Altersbegrenzung besteht nicht. Die Teilnahme ist kostenfrei.

    Das Goldrausch Künstlerinnenprojekt art IT verantworten die Kunstwissenschaftlerinnen Birgit Effinger und Hannah Kruse, die seit 2004 als Programmleiterinnen fungieren. Als ReferentInnen in den Workshops treten ExpertInnen der Kunstöffentlichkeit auf. Durchgeführt wird das Projekt unter der Trägerschaft des Goldrausch Frauennetzwerks e.V., und es wird mit Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen und des Europäischen Sozialfonds finanziert.
    Kursdauer: Januar bis Dezember 2010
    Kurszeiten: Mittwoch und Donnerstag von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr, Freitag von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Gruppen- und individuelle Termine

    Für die Teilnahme am Kurs ist eine schriftliche Bewerbung erforderlich. Die Bewerbung kann per Post oder persönlich eingereicht werden mit folgenden Angaben:
  • Dokumentation der künstlerischen Arbeit in Form einer Mappe (Portfolio)
  • Knappe Darstellung der Gründe für die gewünschte Teilnahme
  • Lebenslauf/CV mit Ausbildungsweg und Auflistung der Ausstellungen, Projekte und Stipendien
  • Kurzes Statement zur eigenen Arbeit
  • Kataloge (falls vorhanden), CD, DVD, VHS nur als eigenständige künstlerische Arbeiten

    Weitere Informationen erhalten Sie unter:
    www.goldrausch-kuenstlerinnen.de

    goldrausch künstlerinnenprojekt art IT
    Händelallee 1
    10557 Berlin
    Tel.: 030 - 39 06 38 63
    Email: info@goldrausch-kuenstlerinnen.de


    Women + Work > Wettbewerbe

    Beitrag vom 10.08.2009

    AVIVA-Redaktion 






  • AVIVA-News bestellen
      AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



    Berliner Frauenpreis 2022 ausgeschrieben

    . . . . PR . . . .

    Berliner Frauenpreis 2022 ausgeschrieben
    Nominierungen können bis zum 10. Oktober 2021 eingereicht werden.
    Infos zu den Auswahlkriterien, den Teilnahmebedingungen und dem Ausschreibungsformular als Download unter: www.berlin.de

    Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

    Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

    fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

    Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

    . . . . PR . . . .

    Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
    Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
    Mehr zum Buch und bestellen unter:
    www.avant-verlag.de


    Kooperationen

    Raupe und Schmetterling
    Paula Panke
    bücherfrauen - women in publishing
    FCZB
    GEDOK-Berlin
    BEGiNE
    gründerinnenzentrale
    Frauenkreise