Ausschreibung zum Vattenfall Fotopreis 2012. Einsendeschluss 19. Oktober 2012 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Wettbewerbe



AVIVA-BERLIN.de im April 2021 - Beitrag vom 01.08.2012


Ausschreibung zum Vattenfall Fotopreis 2012. Einsendeschluss 19. Oktober 2012
AVIVA-Redaktion

Der Vattenfall Fotopreis geht ins vierte Jahr. Angehende FotografInnen und FotodesignerInnen bis 35 Jahre können sich bis 19. Oktober 2012 mit einer erzählerischen Serie zum Thema Spannung bewerben




Vorsicht Spannung! Ob Gewitter, Thriller, Sport, Spiel, Strom, Konflikt oder Liebe - das Leben ist voller Spannungen in unterschiedlichster Form und Intensität. Sie kann sanft die Nerven kitzeln, großen Stress auslösen oder sogar tödlich sein. Sie ist zwar unsichtbar, aber unmittelbar spürbar und beeinflusst Entscheidungen und Handlungen. Spannung zu visualisieren, ist daher eine große Herausforderung. Welche Gestalt kann sie annehmen? Wie baut sie sich auf, wie entlädt sie sich? Und wie verhält sie sich zu ihrem Antonym, der Entspannung? Junge FotografInnen sind eingeladen, das Thema "Spannung" frei zu interpretieren und auch metaphorisch auszulegen.

Dem klassisch-dokumentarischen Fotojournalismus wurde durch die Digitalisierung und die Umstrukturierung des Zeitschriftenmarktes im letzten Jahrzehnt immer weniger Präsentationsfläche gegeben. So ist es jungen FotografInnen heute kaum noch möglich, ihre eigenen Geschichten visuell umzusetzen und diese auch zu veröffentlichen. Daher unterstützen Vattenfall und C/O Berlin mit dem Fotopreis die junge narrative Fotografie und präsentieren diese einer breiten Öffentlichkeit. Die GewinnerInnen erhalten nicht nur ein Preisgeld, sondern auch eine Ausstellung mit ihren Arbeiten im Januar 2013 bei C/O Berlin.

Der Vattenfall Fotopreis mit einem Preisgeld von insgesamt 27.000 Euro ist eine der höchstdotierten Auszeichnungen für junge Fotografie in Deutschland. Der erste Preis ist mit 10.000 Euro, der zweite mit 8.000 Euro und der dritte mit 6.000 Euro dotiert. Zusätzlich gibt es einen Sonderpreis für das beste Einzelfoto von 3.000 Euro.

Die Bewerbungen werden von einer Fachjury gesichtet. Ingo Taubhorn, Deichtorhallen Hamburg, Stephan Erfurt, C/O Berlin, Robert Lebeck, Fotograf, Rainer Knauber, Vattenfall Europe AG und Isabelle Meiffert, Sammlung Vattenfall, werden aus den eingesandten Arbeiten die drei stärksten Positionen auswählen.

Vattenfall ist einer der größten Stromerzeuger und Wärmeproduzenten in Europa. Vattenfall engagiert sich für die Jugend, unterstützt Sportereignisse und Kunstprojekte. Die Kulturförderung von Vattenfall reicht dabei von Ausstellungen über die Lesetage bis hin zu hochdotierten Kunstpreisen.

Die detaillierten Teilnahmebedingungen sowie das Bewerbungsformular finden Sie unter:
www.vattenfall.de/fotopreis

Vattenfall Fotopreis 2012
Ausschreibung

Thema Spannung

Anforderungen:
Teilnehmen können FotografInnen und FotodesignerInnen im Studium oder Beruf bis 35 Jahre.

Erforderliche Unterlagen:
Ausgefülltes Deckblattformular
Serie von acht bis zehn ungerahmten Fotografien
Kommentar zu den Fotografien
Lebenslauf mit Angaben zu Ausbildung / Studium und Veröffentlichungen

Einsendeschluss 19. Oktober 2012
Es gilt der Posteingang im Haus, nicht der Poststempel.

Veranstalter Vattenfall . C/O Berlin
Bewerbung Vattenfall Europe AG
Chausseestraße 23 . 10115 Berlin
Stichwort "Vattenfall Fotopreis 2012"


Women + Work > Wettbewerbe

Beitrag vom 01.08.2012

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung

. . . . PR . . . .

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung
Ob Klima, Politik, Arbeit oder Beziehung: Überall sollen wir verantwortungsvoll handeln. Wie aus dieser Pflicht eine liebende Sorge für die Zukunft wird, zeigt die Philosophin Ina Schmidt klug und lebensnah.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise