Deutscher Internetpreis 2006 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Wettbewerbe



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2021 - Beitrag vom 18.05.2006


Deutscher Internetpreis 2006
Agnes Winklarz

Gemeinsam mit PartnerInnen aus der Wirtschaft belohnt der Bundesverband Bitkom Best-Practice-Beispiele mittelständischer Unternehmen für innovative Internetanwendungen mit jeweils 25.000 Euro.




Der Deutsche Internetpreis wird im Jahr 2006, unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi), zum siebenten Mal verliehen. Unter dem Motto "Mittelstand online" werden die besten Beiträge aus den Bereichen E-Business, mobile Anwendungen und die Nutzung von Breitband-Internet prämiert.

Eine Jury aus VertreterInnen von Wissenschaft, ITK-Wirtschaft und Mittelstand bewertet die eingereichten Vorschläge und wählt die drei besten Bewerbungsschluss ist der 15. August 2006.
Die Bekanntgabe der GewinnerInnen und die Verleihung des mit dreimal 25.000 Euro dotierten Deutschen Internetpreises finden im November 2006 statt.
Prämiert wird jeweils der beste Beitrag aus den Bereichen:

  • Unternehmensübergreifendes E-Business im Mittelstand

  • Mobile Anwendungen im Mittelstand

  • Innovative Nutzung von Breitbandinternet im Mittelstand


  • Weitere Informationen erhalten Sie unter:
    www.internetpreis-deutschland.de


    Women + Work > Wettbewerbe

    Beitrag vom 18.05.2006

    AVIVA-Redaktion 






    AVIVA-News bestellen
      AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



    Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

    . . . . PR . . . .

    Dear Future Children
    Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
    Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

    Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

    Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

    fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

    Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

    . . . . PR . . . .

    Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
    Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
    Mehr zum Buch und bestellen unter:
    www.avant-verlag.de


    Kooperationen

    Raupe und Schmetterling
    Paula Panke
    bücherfrauen - women in publishing
    FCZB
    GEDOK-Berlin
    BEGiNE
    gründerinnenzentrale
    Frauenkreise