Mehr EU im Fernsehen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Wettbewerbe



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 01.06.2006


Mehr EU im Fernsehen
Agnes Winklarz

Die Europäische Kommission fördert Fernsehsendungen privater und öffentlich-rechtlicher Fernsehsender, die sich inhaltlich mit Fragen der Europäischen Union auseinandersetzen.




Umfragen zeigen, dass die EU-BürgerInnen nicht ausreichend über Europa Bescheid wissen. Da 8 von 10 BürgerInnen ihre Informationen aus Radio und Fernsehen beziehen, möchte die Europäische Kommission mit ihrem Zuschussprogramm erreichen, dass die öffentlich-rechtlichen und privaten Sender mehr über europäische Themen berichten.

Gefördert werden sollen Fernsehsendungen über EU-Fragen und damit verbundene Websites. Beteiligen können sich private und öffentliche Fernsehsender sowie ProduzentInnen mit einer Zusage zur Fernsehausstrahlung. Die ZuschussempfängerInnen erhalten die vollständige redaktionelle Freiheit. Diese wird in einer Redaktionssatzung vertraglich festgeschrieben. Außerdem sind die Sender verpflichtet, in geeigneter Weise auf die Förderung hinzuweisen.

Die Gesamtsumme für alle Mitgliedstaaten der EU beläuft sich auf 10 Millionen Euro. Pro Projekt beträgt die höchstmögliche Fördersumme 250 000 Euro, die maximal 50% der förderfähigen Gesamtkosten ausmachen darf. Partnerprojekte mit einer interaktiven Website können 300 000 Euro pro Projekt erhalten. Dabei müssen mindestens zwei der Partner Fernsehsender sein.

Bewerbungsschluss ist der 17. Juli 2006.
Weitere Informationen und das Antragsformular erhalten Sie unter:
www.eu-kommission.de

Die Auswahl der Projekte erfolgt bis 15.08.06. Dann werden alle AntragstellerInnen über die Ergebnisse informiert. Die Vertretung der Europäischen Kommission organisiert am 20. Juni 2006 um 11 Uhr eine Informationsveranstaltung zu diesem Zuschussprogramm.

Veranstaltungsort: Vertretung der Europäischen Kommission
Unter den Linden 78
10117 Berlin
Um Anmeldung wird gebeten unter:
Fon: 030 - 2280 2410
Fax: 030 - 2280 2240
eMail: Nikola.john@cec.eu.in



Women + Work > Wettbewerbe

Beitrag vom 01.06.2006

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung

. . . . PR . . . .

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung
Ob Klima, Politik, Arbeit oder Beziehung: Überall sollen wir verantwortungsvoll handeln. Wie aus dieser Pflicht eine liebende Sorge für die Zukunft wird, zeigt die Philosophin Ina Schmidt klug und lebensnah.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise