Junge MedienmacherInnen in den Bundestag - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Wettbewerbe



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2021 - Beitrag vom 10.10.2006


Junge MedienmacherInnen in den Bundestag
Jana Muschick

Vom 27.11.-1.12.2006 wird 40 jungen NachwuchsjournalistInnen die Möglichkeit gegeben, in einem Workshop Einblicke in die Welt von Politik und Medien in Berlin zu erhalten.




Die Jugendpresse Deutschland, der Deutsche Bundestag und die Bundeszentrale für politische Bildung laden zu diesem medienpolitischen Workshop ein. Die fünftägige Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Bundestagsvizepräsidentin Susanne Kastner.

GewinnerInnen des Wettbewerbes werden in den fünf Tagen der Veranstaltung auf HauptstadtkorrespondentInnen treffen, mit denen sie diskutieren können, BundespolitikerInnen über die Schultern schauen und Ausschüsse besuchen dürfen. Auch die Fraktion und das Plenum gehören zum Besichtigungsprogramm. Außerdem besteht die Möglichkeit einer eintägigen Hospitanz bei einer der KorrespondentInnen des Bundestages.

Die Eindrücke der jungen MedienmacherInnen über diesen Workshop sollen anschließend in der Zeitung "politikorange" erscheinen.

Das Thema des Jugendmedienworkshops 2006 ist in diesem Jahr das Deutschlandbild. Der Workshop geht dem Image der Bundesrepublik nach, mit dem sich die Jugendlichen beschäftigen sollen.

Die TeilnehmerInnen dürfen in fünf Themenbereichen von Sport, Kultur, Europa und Integration bis hin zu Rechtsextremismus mitarbeiten. Einige der Fragestellungen, die während des Projektes erörtert werden sollen, sind zum Beispiel: Wie hat das scharz-rot-goldene Fahnenmeer während der Fußball-Weltmeisterschaft die Sicht auf Deutschland verändert? Welche Rolle spielen die DeutschrockerInnen Mia, Virgina Jetzt! & Co in der Patriotismusdebatte? Wie viel Patriotismus darf es im geeinten Europa geben, ohne Europa zu schwächen und wie geht die Gesellschaft mit Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit um? Fragen über Fragen, die in diesen fünf Tagen diskutiert und erörtert werden sollen.

Bewerben können Sie sich mit einem Text, einem kurzen Radio- oder Videobeitrag oder einem kleinen Konzept für ein eigenes Projekt zu den genannten Themen des Medienworkshops 2006. Die journalistischen Stilformen sind frei wählbar.

Die besten Beiträge werden von einer Jury des Deutschen Bundestages, der Jugendpresse und der Bundeszentrale für politische Bildung ausgewählt. Die VeranstalterInnen unterstützen außerdem eine Beurlaubung von der Schule, dem Zivildienst, der Arbeitsstelle oder ähnlichem für diese Bildungsveranstaltung.

Bewerbungsschluss ist der 15. Oktober 2006.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.bundestag.de



Women + Work > Wettbewerbe

Beitrag vom 10.10.2006

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise