Anna Koktsidou erhält APA-JournalistInnenpreis für ihre Griechenland-Reportagen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work WorldWideWomen



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2021 - Beitrag vom 24.11.2008


Anna Koktsidou erhält APA-JournalistInnenpreis für ihre Griechenland-Reportagen
AVIVA-Redaktion

Die SWR-Produktion "Die neuen Fremden - Griechenland und seine Einwanderer" wurde von der Austria Presse Agentur mit dem "Writing for CEE" ausgezeichnet. Preisträgerin ist Anna Koktsidou von der...




...Fachredaktion "SWR International".


Im Auftrag von SWR und Deutschlandfunk hat Koktsidou im Frühjahr 2008 mehrere Wochen lang ihr Geburtsland bereist. Für die ausgezeichnete Reportagereihe "Die neuen Fremden - Griechenland und seine Einwanderer" war sie im Grenzgebiet im Nordosten des Landes genauso unterwegs wie in der griechischen Provinz und in der Hauptstadt Athen. Sie hat mit den Behörden, den Hilfsorganisationen und unzähligen MigrantInnen selbst gesprochen - und schuf damit laut Jurybegründung "ein ergreifendes Potpourri, mittels dessen die Schicksale von EmigrantInnen in Griechenland plastisch vor Augen geführt werden".

Die Reportagereihe wurde am 14. Juni 2008 in der Deutschlandfunk-Sendung "Gesichter Europas" ausgestrahlt. In Teilen wurden die Beiträge im Mai und Juni 2008 auch in SWR cont.ra, dem Informationsradio des Südwestrundfunks, sowie in SWR2 gesendet.

Die Preisverleihung Der von der Austria Presse Agentur (APA) und Bank Austria seit 2004 jährlich vergebene und mit 5.000 Euro dotierte Preis wurde am 18. November 2008, in Wien übergeben.

Der JournalistInnenpreis"Writing for CEE" (Central and Eastern Europe) hat das Ziel, die journalistische Auseinandersetzung mit Fragen der europäischen Integration zu fördern. Ausgezeichnet werden Beiträge, die Europa, die EU - und hier vor allem die Region Zentral- und Osteuropa - zum Thema haben und zur Überwindung von Grenzen und Vorurteilen beitragen.

Zur Journalistin: Anna Koktsidou, Jahrgang 1962, ist in Griechenland geboren und in Stuttgart aufgewachsen. Sie hat in Tübingen Germanistik und Pädagogik studiert und anschließend ein Volontariat beim damaligen Süddeutschen Rundfunk absolviert. Die 46-Jährige ist langjähriges Mitglied der Fachredaktion "SWR International" und für diese als Redakteurin, Moderatorin und Reporterin tätig. Dabei setzt sie sich tagtäglich mit Migrationsthemen auseinander. Außerdem berichtet sie für den SWR und andere ARD-Anstalten immer wieder aus Griechenland.


Weitere Informationen finden Sie unter:

www.swr.de

www.wieninternational.at


Women + Work > WorldWideWomen

Beitrag vom 24.11.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise