Beatrice Fromm erhält Bundesverdienstkreuz - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work WorldWideWomen



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 06.03.2009


Beatrice Fromm erhält Bundesverdienstkreuz
AVIVA-Redaktion

Für ihre Verdienste im Aufbau der Max-Planck-Institute in den neuen Bundesländern wurde die ehemalige Generalsekretärin der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften mit dem ...




... Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland am 5. März 2009 ausgezeichnet.

Bei der Aushändigung in Berlin betonte Wissenschafts- und Forschungsstaatssekretär Dr. Hans-Gerhard Husung: "Frau Fromm hat sich außerordentliche Verdienste um die Forschung insbesondere in den neuen Ländern erworben. Sie hat maßgeblich zum Gelingen des Aufbaus der Max-Planck-Institute in den Ostdeutschen Ländern beigetragen. Mit Weitsicht und Sensibilität für die Belange aller, die zusammenwirken sollten, hat Frau Fromm alle Umwandlungs- und Gründungsprozesse begleitet und erfolgreich befördert. Für die Förderung der Wissenschaft hat Beatrice Fromm Außergewöhnliches geleistet."

Beatrice Fromm studierte nach dem Abitur Mathematik, Philosophie, Musikwissenschaften und Wissenschaftsgeschichte an der Universität Hamburg. Parallel dazu nahm sie ein Musikstudium an der Hochschule für Musik auf. 1960 legte sie zunächst das Staatsexamen für das Höhere Lehramt an Gymnasien im Fach Musik und 1963 im Fach Mathematik ab. Nach einer dreijährigen Assistentenzeit am Mathematischen Seminar der Universität Hamburg wechselte Frau Fromm dann als Referentin in die Geschäftsstelle der Studienstiftung des deutschen Volkes in Bonn. Von 1973 bis 1998 war sie, zuletzt als Abteilungsleiterin, in der Generalverwaltung der Max-Planck-Gesellschaft in München tätig. Anschließend wurde sie zur Generalsekretärin der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) in Berlin berufen.

Seit 2003 ist Frau Fromm Special International Advisor des Rektors und Präsidenten der Central European University in Budapest. Frau Fromm hat sich außerordentliche Verdienste um die Wissenschaft, insbesondere um die Forschung in Deutschland erworben. Hierzu zählt vor allem ihr Wirken für den Aufbau der Max-Planck-Institute in den neuen Bundesländern. Die Vorbereitung der Gründung von 23 Max-Planck-Instituten, Konzeption und Umsetzung des Förderungsprogramms "Klinische Forschungsgruppen" der Max-Planck-Gesellschaft (MPG), Konzeption und Umsetzung des Aufbauprogramms der MPG sowie Koordinierung der Zusammenarbeit der MPG mit Ministerien und Forschungsorganisationen im Bereich der Forschungsplanung gehörten zu ihren Aufgaben. Anschließend übernahm sie bis zu ihrer Berufung zur Generalsekretärin der BBAW die Leitung der neu eingerichteten Abteilung "Institutsbetreuung" für 80 Max-Planck-Institute.

Frau Fromm hat immer wieder erfolgreich Wissenschaft, Politik, Stiftungen und Verwaltungen verständnisvoll für die Anliegen der Wissenschaft koordiniert und sich großes nationales und internationales Ansehen erworben, das sie als Generalsekretärin auch in den Dienst der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften gestellt hat.

Quelle: LPD, 05.03.09


Women + Work > WorldWideWomen

Beitrag vom 06.03.2009

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung

. . . . PR . . . .

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung
Ob Klima, Politik, Arbeit oder Beziehung: Überall sollen wir verantwortungsvoll handeln. Wie aus dieser Pflicht eine liebende Sorge für die Zukunft wird, zeigt die Philosophin Ina Schmidt klug und lebensnah.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise