BOMB IT Miss.Tic. Ausstellung vom 30. Juni bis 18. September 2011 im Institut Fran├žais Berlin - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kultur
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Frauensommer 2018 - Mythos 68 WOHNE LIEBER UNGEW├ľHNLICH
AVIVA-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 23.06.2011

BOMB IT Miss.Tic. Ausstellung vom 30. Juni bis 18. September 2011 im Institut Fran├žais Berlin
AVIVA-Redaktion

Die franz├Âsische Street-Art-K├╝nstlerin, die seit 1985 mit ihren schwarz-roten Schablonen-Graffitis die Pariser Stra├čen "verziert", stellt zum ersten Mal in Deutschland ihre Werke in einer...



...... Einzelausstellung vor.


Miss.Tic verbindet mit ihrer Stra├čenkunst klischeehafte Frauenbilder und poetische Wortspiele miteinander, um "der Sprache einen K├Ârper zur├╝ckzugeben", wie sie selbst sagt. Haben am Anfang Selbstportraits als Vorlage gedient, nutzt sie heute Abbildungen aus Zeitschriften und g├Ąngigen Frauenmagazinen und verfremdet diese. In ihren Graffitis spielt die K├╝nstlerin besonders humorvoll, intelligent und gesellschaftskritisch mit den stereotypisierten Bildern der Verf├╝hrung und dem Verlangen, provoziert und polarisiert zugleich.

Als Tochter eines Tunesiers und einer Franz├Âsin wurde Miss.Tic 1956 geboren und wuchs in einem Pariser Banlieue auf. Im Alter von zehn Jahren verlor sie ihren Bruder, ihre Mutter und ihre Gro├čmutter bei einem Autounfall. Ihr Vater starb sechs Jahre sp├Ąter ├╝berraschend an einem Herzinfarkt.
Fortan auf sich allein gestellt, wurde die Kunst, nach mehreren Jahren der Identit├Ątssuche, zu einer f├╝r sie existenziellen Notwendigkeit.

"Ich gestehe nicht, ich erkl├Ąre mich. Ja, ich habe mir einen Namen gemacht: Miss.Tic. Ich entwerfe ein bestimmtes Image der Frau, nicht um es zu bewerben, sondern um es zu befragen. Mir geht es darum, als K├╝nstlerin und als Frau in der Stadt und der kreativen Welt Stellung zu beziehen. Kreieren hei├čt Widerstand leisten. Ich habe allem widerstanden, nur manchmal der Liebe nicht und niemals dem Humor."

In der Edition Nautilus erschien im M├Ąrz 2011 auf Basis von Interviews mit den Hamburger JournalistInnen Jorinde Reznikoff und KP Fl├╝gel das Buch"Bomb it, Miss.Tic!", in dem die K├╝nstlerin gr├Â├čtenteils selbst zu Wort kommt.

Vernissage am 30. Juni 2011 um 18 Uhr im Institut Fran├žais Berlin

Am Er├Âffnungsabend wird die K├╝nstlerin in einer Liveperformance ihre Arbeit pr├Ąsentieren. Au├čerdem werden beiden AutorInnen und HerausgeberInnen des Buches "Bomb it, Miss.Tic!" vor Ort sein. Es werden Bilder und Videos der Graffitik├╝nstlerin sowie Ausschnitte aus den Interviews, die gef├╝hrt wurden, gezeigt.

Die AutorInnen Jorinde Reznikoff und KP Fl├╝gel leben und arbeiten in Hamburg, wenn sie nicht gerade in Paris sind. Journalistisch aktiv sind sie f├╝r die "neopostdadasurrealpunkshow" auf Radio FSK Hamburg und als KorrespondentInnen f├╝r "Chroniques Rebelles", Radio Libertaire Paris. Mit ihren Klang-Lyrik-Performances traten sie im Rahmen von Festivals unter anderem in Berlin und Toulouse auf.



Veranstaltungsort: Institut Fran├žais Berlin
Kurf├╝rstendamm 211
10719 Berlin
├ľffnungszeiten: Mo. 14-18 Uhr, Di. und Fr. 14-19 Uhr, Mi. und Do. 12-19 Uhr, Sa. 11-15 Uhr
Eintritt frei
www.institutfrancais.de


Weitere Infos zu Miss.Tic finden Sie unter:

www.missticinparis.com

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Interview mit Miss.Tic ÔÇô franz├Âsische Version

Interview mit Miss.Tic ÔÇô deutsche Version

Jorinde Reznikoff und KP Fl├╝gel - Bomb it, Miss.Tic!


Unterst├╝tzt wird das Projekt von der Edition Nautilus, AVIVA-Berlin, ParisBerlin und Zadig.

Kultur Beitrag vom 23.06.2011 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken