Vicki Myron und Bret Witter - Dewey und ich - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur Romane + Belletristik



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 10.09.2009


Vicki Myron und Bret Witter - Dewey und ich
Daniela Besser

Vicki Myron erzählt von einem besonderen Kater, der nicht nur ihr Leben, sondern das vieler Menschen veränderte. Es ist die Geschichte des berühmtesten Katers der Welt – von Dewey-lies-mehr-Bücher.




Vicki Myron ist Bibliothekarin in der Stadtbücherei von Spencer, gelegen im amerikanischen Bundesstaat Iowa. Ursprünglich lebten die Menschen dort von der Arbeit auf ihren Farmen, aber mit der Industrialisierung siedelten sich zunehmend auch Fabriken an. Es ist eine beschauliche Gegend, die Menschen sind von der ländlichen Umgebung geprägt: unaufgeregt und pragmatisch. Es sind Menschen, die trotz zahlreicher Umbrüche ihre Gemeinde am Leben erhalten wollen – und es mit viel Engagement und Ideen auch schaffen, mit dem Fortschritt mitzuhalten.

Eine Bibliothek hat in einer solchen Gegend die Aufgabe, den Menschen in sich wandelnden Zeiten als Anlaufstelle für Informationen und Unterstützung zu dienen. Es gibt dort u. a. Listen und Computer für die Jobsuche, Lesestunden für behinderte und nichtbehinderte Schulkinder, einen Raum, in dem Vereine ihre Versammlungen abhalten. Die Bibliothek ist eines der wichtigsten sozialen Zentren in einer Stadt, sie ist ein Ort, zu dem alle Zugang haben und an dem sich verschiedene Bevölkerungsgruppen begegnen können. Und genau an einem solchen Ort lebte Kater Dewey neunzehn Jahre lang. Das war sein Reich und er der unumstrittene König dort.

Dass es für Dewey aber auch völlig anders hätte kommen können, erfahren wir gleich zu Beginn. Fast erfroren und völlig zerzaust fand ihn Vicki Myron an einem kalten Januarmorgen im Bücher-Rückgabe-Kasten. Sie und ihre KollegInnen päppeln den kleinen Kater wieder auf und merken schnell, dass er nicht nur auf sie, sondern auch auf viele BibliotheksnutzerInnen eine ganz besondere Wirkung hat. Und das spricht sich rasch in der ganzen Stadt rum, bis schließlich sogar Fernsehteams aus der ganzen Welt anreisen, um über den einfühlsamen Kater Dewey zu berichten.


Zur Autorin: Vicki Myron wurde auf einer Farm in der Nähe von Spencer, Iowa, geboren. Sie arbeitete fünfundzwanzig Jahre als Bibliothekarin in Spencer, davon zwanzig als Direktorin. Vicki Myron lebt nach wie vor in ihrem Heimatort. (Quelle: Verlagsinformation)

Zum Autor: Bret Witter arbeitet als Lektor und Sachbuchautor. Er wuchs in Nord-Alabama auf und lebt mit seiner Frau, seinen beiden Kindern und der vierzehn Jahre alten Katze Kiki in Louisville, Kentucky. (Quelle: Verlagsinformation)

AVIVA-Tipp: Vorsicht – nach der Lektüre dieses Buches werden Sie eine Katze/ einen Kater haben wollen! Unaufgeregt und voll authentischer Herzlichkeit schreibt Vicki Myron von einer Region, einer Stadt und deren Menschen sowie über ihr eigenes Leben mit seinen Höhen und Tiefen – und darüber, wie ein Tier ihr Leben und das einer ganzen Stadt bereichert und verändert hat. Liebevoll-witzige Illustrationen und Bilder von Kater Dewey durchziehen das Buch, das frau/man nicht mehr aus den Händen legt, bevor es ausgelesen ist – denn Vicki Myron erzählt nicht nur eine Geschichte, sondern vermittelt nebenbei viel Lebensweisheit.

Vicki Myron & Bret Witter
Dewey und ich – Die wahre Geschichte des berühmtesten Katers der Welt

Aus dem Amerikanischen von Nike Karen Müller
Originaltitel: Dewey. The Small-Town Library Cat Who Touched the World
Page & Turner, erschienen August 2009
Gebundene Ausgabe, 380 Seiten
ISBN: 978-3-442-20333-8
17,95 Euro

Weiterlesen/-sehen/-hören:

Das Leben des berühmtesten Katers der Welt wird verfilmt mit Meryl Streep in der Hauptrolle. Sie spielt Vicki Myron, Deweys "Mutter" und Autorin des Buches "Dewey und ich".

"Hilde Domin - Die Insel, der Kater und der Mond auf dem Rücken"

"Die Katze des Rabbiners - Viel mehr als nur ein Comic"

"Katzenalarm.... Garfield wird 25 und dreht einen Film"


Literatur > Romane + Belletristik

Beitrag vom 10.09.2009

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Ich bin noch nie einem Juden begegnet …

. . . . PR . . . .

Ich bin noch nie einem Juden begegnet
»Das Geschichtenerzählen ist Teil der jüdischen DNA«, meint Peninnah Schram, Literaturprofessorin und eine der Protagonistinnen in Haase-Hindenbergs neuem Buch. In einem außergewöhnlichen literarischen Stil erzählt er von den Lebensgeschichten jüdischer Menschen in Deutschland.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur