Janis Joplin - The Pearl Sessions. Sonderedition - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Frauensommer 2018 - Mythos 68 etage7
AVIVA-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 13.04.2012

Janis Joplin - The Pearl Sessions. Sonderedition
Annika Hüttmann

Auf "The Pearl Sessions" zeigte sich die Sängerin mit der unverwechselbar rauen Stimme in Höchstform - stark, emotional und mit hundert Prozent Hingabe. Den großen Erfolg ihres letzten...



...Albums erlebte Janis Joplin allerdings nicht mehr, denn es erschien drei Monate, nachdem sie am 4. Oktober 1970 mit nur 27 Jahren an einer Überdosis starb.

Auch mehr als 40 Jahre nach der Erstveröffentlichung hat das Album nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Einerseits rockig und roh - manchmal schreit Joplin mehr, als dass sie singt - dann wieder performt sie perfekten Blues und Soul, dazu mischt sie etwas Psychedelic und Jazz - das alles vereint sich zu einer unglaublich kraftvollen Mischung von höchster musikalischer Qualität.
"The Pearl Sessions" ist das einzige Album, das die Künstlerin mit der Full Tilt Boogie Band, die sie sonst live begleitete, aufnahm. Die gute Chemie zwischen der Sängerin, der Band und dem Produzenten Paul Rothchild, der auch die ersten fünf Alben von The Doors produzierte, lässt sich heraushören. Erzwingen könnte mensch so viel Spielfreude und Direktheit, wie dieses Album sie ausstrahlt, nämlich sicher nicht.

Dieses große Soul-Blues-Rock-Meisterwerk liegt nun in einer speziellen Edition vor - neben dem komplett überarbeiteten klassischen Album sind Mono-Versionen von Singles wie "Me and Bobby McGee", "Cry Baby" und "Get It While You Can" enthalten, auf einer zweiten CD sind alternative Takes der Songs, Gesprächsfetzen aus dem Studio, Live- und Instrumentalversionen und andere teilweise erst kürzlich entdeckte Raritäten zu entdecken. Das Booklet enthält auf 24 Seiten ausführliche Texte zu Janis Joplin, Fotografien, Notizen, die während der Aufnahmen gemacht wurden und ein Gespräch zwischen Paul Rothchild und Janis´ Schwester Laura Joplin.

Durch das Bonusmaterial bekommt mensch einen Einblick in die Aufnahmen und fühlt sich etwas näher an den Songs. Wirklich interessant ist das vor allem für Fans und SammlerInnen. Wer aber das Originalalbum nicht besitzt, sollte das eh umgehend ändern und bekommt durch die Wiederveröffentlichung nun sogar eine besonders schöne Ausgabe!

Janis Joplin im Netz:
www.officialjanis.com

AVIVA-Tipp: Ein klassisches Album, das mit dieser Sonderedition zu Recht wieder ins Gedächtnis gerufen wird und sogar noch einige Facetten dazu bekommt. Janis Joplin ist nicht nur eine weibliche Ikone der 1960er und 70er Jahre, sie ist eine der größten KünstlerInnen überhaupt.

Janis Joplin
The Pearl Sessions

2 CDs
Label: Legacy Recordings/Sony Music
VÖ: 13.04.2012

Weiterlesen und weiterhören auf AVIVA-Berlin:

Janis Joplin, Hippie-Ikone und Mythos

Das legendäre Festival auf CD, DVD und im Kino - 40 Jahre Woodstock. Eine Hommage (Janis Joplin, verewigt auf "The Woodstock Experience")

Janis Joplin von Ingeborg Schober (dtv, 2002)

Patti Smith and her band - Trampin

Music Beitrag vom 13.04.2012 Annika Hüttmann 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken