Drei Nominierungen für Mannheimer Stipendium Feuergriffel - AVIVA drückt Corinna Waffender die Daumen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 22.11.2012


Drei Nominierungen für Mannheimer Stipendium Feuergriffel - AVIVA drückt Corinna Waffender die Daumen
AVIVA-Redaktion

Die drei KandidatInnen für den Feuergriffel stehen fest. Drei Viertel der Bewerbungen gingen von Autorinnen ein, knapp 20 Prozent der Buchideen kamen aus Berlin und Nordrhein- Westfalen, zehn...




... Prozent sogar von außerhalb Deutschlands. Angela Mohr, Saða Staniðiã und Corinna Waffender können nun auf das Stipendium hoffen.

Die achtköpfige Jury, zu der Personen aus dem Buchhandels- und Verlagsbereich gehören, müssen nun entscheiden, wer das diesjährige Stipendium erhält. Zu den Jurymitgliedern gehören auch zwei Schülerinnen, welche die Meinungen und den Geschmack jugendlicher LeserInnen vertreten. Die Preisträgerin wird voraussichtlich im Januar 2013 im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Neben einem Preisgeld in Höhe von 6.000,- Euro und einer Pauschale für Anreise- und Lebenshaltungskosten von 3.000,- Euro, umfasst das "Stadtschreiberstipendium", außerdem einen dreimonatigen Aufenthalt im Turm der Alten Feuerwache. Dort kann dann die Romanidee für ein Kinder- und Jugendbuch ausgearbeitet werden, sodass am Ende ein buchreifes Manuskript entsteht.

Feuergriffel-Preisträgerin von 2009, Antje Wagner, hat gerade ihr in Mannheim begonnenes Buch "Vakuum" im Bloomsbury Kinder- und Jugendbuchverlag veröffentlicht. Außerdem wurde sie im Oktober von der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung zu einer der besten jungen deutschen Autorinnen gekürt.

Die Nominierten:

Angela Mohr
lebt und arbeitet in Neckarbischofsheim. Die Theater-, Film- und Literaturwissenschaftlerin hat unter anderem an Stuttgarter Theatern gearbeitet. 2012 erschien ihr erstes Jugendbuch mit dem Titel "Wach auf, wenn Du Dich traust" beim Arena Verlag. Die RoadStory durchs Neckartal mit dem Arbeitstitel "48 Stunden" überzeugte die Jury durch einen schönen Stil und die rasante Geschichte, die an einen Film erinnert.

Saða Staniðiã, in Bosnien geboren, lebt und arbeitet als freier Autor und Reisejournalist in Berlin. Sein erster, im Luchterhand Verlag erschienener Roman "Wie der Soldat das Grammofon repariert", war 2006 Finalist beim Deutschen Buchpreis. Der eingereichte Text mit dem Titel "Wir Unterstützen Mehrheitlich Merkwürdige Ereignisse", in dem es um Identität und Veränderung geht, überzeugte durch seine literarische Qualität und seine poetische Sprache.

Corinna Waffender lebt und arbeitet in Berlin als Autorin, Lektorin und Sprachberaterin. Sie hat zahlreiche Romane darunter einige Krimis im Querverlag veröffentlicht. Ihre Buchidee "Verrückter August" überzeugte die Jury durch ihre hohe sprachliche Qualität ebenso wie ihr Konzept für Schreib- und Lyrikwerkstätten für Mädchen.

Gestiftet wird der "Feuergriffel" von der MVV Energie AG, dem Förderkreis Stadt- und Musikbibliothek e.V., der Heinrich-Vetter- Stiftung, dem Sauerländer Verlag und dem Kulturzentrum Alte Feuerwache.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Mannheim²: Drei Nominierungen für Stadtschreiberstipendium Feuergriffel

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Von der Feuergriffel-Stipendiatin Antje Wagner:


Unland

Schattengesicht

Von der Nominierten Corinna Waffender:

Töten ist ein Kinderspiel

"Tod durch Erinnern"

"Laut gedacht"

"Schnitt", "Minutenromane"(2005)

"Flüchtig bleiben", alle im Querverlag.

Darüber hinaus hat Corinna Waffender die Anthologie "Kanzlerinnen, schwindelfrei" herausgegeben, erschienen 2005 im Transit Verlag.




Women + Work

Beitrag vom 22.11.2012

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise