Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin lobt zum vierten Mal den Hatun-Sürücü-Preis aus - Einsendeschluss ist der 10. Januar 2016 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im September 2020 - Beitrag vom 28.12.2015


Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin lobt zum vierten Mal den Hatun-Sürücü-Preis aus - Einsendeschluss ist der 10. Januar 2016
AVIVA-Redaktion

Hatun Sürücü wurde am 7. Februar 2005 Opfer eines sogenannten Ehrenmordes. Die junge Mutter hatte sich aus einer Zwangsehe befreit und danach ein selbstbestimmtes Leben in Berlin geführt. Kurz vor..




... dem Abschluss ihrer Gesellinnenprüfung zur Elektroinstallateurin wurde sie von einem ihrer Brüder erschossen. Sie wurde nur 23 Jahre alt.

Der Preis - Engagement für Mädchen und junge Frauen in den Mittelpunkt rücken

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin hat zum Gedenken an Hatun Sürücü und ihren Mut den Hatun-Sürücü-Preis initiiert, der im Jahr 2013 erstmals vergeben wurde. Damit wollen die InitiatorInnen die Menschen und Organisationen in den Mittelpunkt rücken, die sich tatkräftig und mit viel Herz für die Selbständigkeit von Mädchen und jungen Frauen engagieren. Ihnen ist es wichtig zu zeigen, wie wertvoll diese Arbeit in Berlin ist.

Die Vielzahl guter Bewerbungen auf die erste Ausschreibung des Preises für das Jahr 2013 und die drei großartigen Gewinnerinnenprojekte haben gezeigt, wie wichtig und wertvoll diese Arbeit für die Mädchen und jungen Frauen und für die Stadt Berlin ist.

Was wird ausgezeichnet und wer kann teilnehmen?

Ausgezeichnet werden drei Einzelpersonen, Initiativen oder Projekte, die sich für das Recht von Mädchen und jungen Frauen auf Selbstbestimmung einsetzen und sie auf diesem Weg fördern und unterstützen. Bewerben können sich Einzelpersonen und Organisationen aus Berlin. Auch Vorschläge für Projekte und Einzelpersonen, die aus Ihrer Sicht eine herausragende Arbeit in diesem Bereich machen, nehmen die InitiatorInnen gerne entgegen. Das Engagement, die Initiative oder das Projekt, auf das sich die Bewerbung bezieht, sollte aktuell sein.
Der Hatun-Sürücü-Preis bietet neben der Auszeichnung auch die Chance, Ihre Initiativen und Ideen in Berlin bekannter zu machen.

Was können Sie gewinnen?

Die drei Gewinner*innen des Hatun-Sürücü-Preises werden von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Berliner Abgeordnetenhaus mit einem Preis und einer Urkunde geehrt. Insgesamt stehen 1.000 Euro zur Verfügung: 500 Euro für den 1. Platz, 300 Euro für den 2. Platz sowie 200 Euro für den 3. Platz.

Wer trifft die Entscheidung?

Die Gewinner*innen werden von einer fünfköpfigen Jury ausgewählt: zwei Vertreterinnen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen sowie drei Vertreterinnen aus der Gesellschaft. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wann und wo werden die Gewinner*Innen ausgezeichnet?

Die Gewinner*innen werden am 5. Februar 2016 im Festsaal des Abgeordnetenhauses von Berlin ausgezeichnet. Zur Preisverleihung sind alle Bewerber*innen herzlich eingeladen.

Wie können Sie sich bewerben?

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung auf einer A4-Seite mit einer kurzen Darstellung Ihres Projektes bzw. Ihrer Arbeit, einer kleinen Begründung und der Angabe Ihrer Kontaktdaten (Name Projekt/ Verein/ Institution, Ansprechpartner*in, Adresse, Telefon, E-Mail, Website) an die folgende E-Mail-Adresse: hsp@gruene-fraktion-berlin.de

Den Bewerbungsbogen finden Sie auch als PDF unter: gruene-fraktion-berlin.de/hsp

Die Einsendefrist für Vorschläge und Bewerbungen ist der 10. Januar 2016

Was brauchen die Initiatorinnen außerdem?

Sie wollen der Öffentlichkeit zeigen, was Sie leisten. Deshalb schicken Sie ihnen bitte für ihre Öffentlichkeitsarbeit möglichst auch einige Bilder vom Engagement der Person, Initiative oder des Projekts zu, die sie veröffentlichen dürfen. Diese sollten eine druckfähiger Qualität haben (300 dpi) und in den Dateiformaten JPG oder TIFF vorliegen. Bitte bis zum 10. Januar 2016 per E-Mail an hsp@gruene-fraktion-berlin.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Gedenkfeiern für Hatun Sürücü zum achten Todestag am 07. Februar 2013

Gedenkfeier für Hatun Sürücü zum neunten Todestag am 07. Februar 2014. Kranzniederlegung und Schweigeminute um 15:00 Uhr. Preisverleihung des zweiten Hatun-Sürücü-Preises am 13. Februar 2014

Internetportal von TERRE DES FEMMES zur Prävention von Zwangsheirat geht online (2009)

Erster internationaler Weltmädchentag - TERRE DES FEMMES stellt neues Internetportal gegen Zwangsheirat vor, (2012)


Women + Work

Beitrag vom 28.12.2015

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Berliner Frauenpreis 2021 ausgeschrieben

. . . . PR . . . .

Überschrift
Nominieren Sie eine engagierte Frau für den Berliner Frauenpreis 2021! Vorschläge können bis zum 09. Oktober 2020 eingereicht werden.
Infos unter: www.berlin.de

Sunburned. Ab 2. Juli 2020 im Kino!

. . . . PR . . . .

Sunburned
Claire verbringt die Ferien in Andalusien. Am Strand lernt sie den senegalesischen Strandverkäufer Amram kennen. Sie möchte ihm helfen, doch macht dadurch unabsichtlich seine verzweifelte Situation noch aussichtsloser.
Der Trailer und mehr zum Film: www.camino-film.com/
filme/sunburned
und www.facebook.com/caminofilm

Herrin ihrer selbst. Zahnkunst, Wahlrecht und Vegetarismus. Margarete Herz und ihr Freundinnen-Netzwerk

. . . . PR . . . .

Margarete Herz
Ingeborg Boxhammers lebendige Biographie zeichnet die Möglichkeiten nach, die jüdische Frauen im Deutschen Kaiserreich hatten, ihre eigenen Wege zu gehen, wirtschaftlich unabhängig zu sein und sich selbst zu verwirklichen.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

Berliner Frauenpreis 2020 an Yvonne Büdenhölzer















Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Liv Strömquist - I´m every woman

. . . . PR . . . .

Liv Strömquist - I´m every woman
In ihrem feministischen Comic setzt sich die schwedische Politikwissenschaftlerin, Comiczeichnerin und Radiomoderatorin mit dem Mythos vom männlichen Genie auseinander, indem sie die Geschichte aus weiblicher Perspektive erzählt.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Aufbruch der Frauen. Die wilden Zwanzigerjahre

. . . . PR . . . .

Aufbruch der Frauen. Die wilden Zwanzigerjahre
In den 1920-Jahren schien alles möglich für die Frauen. Die literarische Bühne eroberte sie in Romanen von Irmgard Keun, Vicki Baum und Gabriele Tergit, sowie in Zeitschriften wie "Die Dame" oder "Elegante Welt". Eine erlesene Textsammlung, zusammengestellt von Brigitte Ebersbach.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Interkulturelles Frauenzentrum S.U.S.I.
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
FcF Institut
Frauenkreise