A.L. Kennedy - Das blaue Buch. Verlosung - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Gewinnspiele AVIVA verlost 3 B├╝cher - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> AVIVA verlost 3 B├╝cher - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

WOHNE LIEBER UNGEW├ľHNLICH
AVIVA-Berlin > Gewinnspiele AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 06.11.2014

A.L. Kennedy - Das blaue Buch. Verlosung
Julia Lorenz

L├╝gen, Betrug und Kreuzfahrtromantik: In ihrem siebten Roman konfrontiert die schottische Autorin A.L. Kennedy eine Enddrei├čigerin mit ihrer...AVIVA verlost 3 B├╝cher



...Vergangenheit als Geliebte eines dubiosen Magiers und l├Ąsst sie ihren Lebensentwurf ├╝berdenken.

Auf der ersten Seite wendet sich das Buch an seine LeserInnen: "Aber hier ist es, das Buch, das du liest. Offensichtlich. Dein Buch - jetzt f├Ąngt es an, es ist ber├╝hrt und aufgeschlagen. Du k├Ânntest es anheben, wenn du wolltest, ├╝berlegen, ob es wohl mehr wiegt als eine Taube, oder ein Turnschuh, oder wahrscheinlich ein gutes St├╝ck weniger als ein Laib Vollkornbrot. Diese M├Âglichkeiten bietet es dir."

Mit dem Verweis auf die Fiktionalit├Ąt ihres Werks, die Beschaffenheit ihres Fantasiekonstrukts beginnt A.L. Kennedy ihren Roman - und ordnet damit die Verh├Ąltnisse, bevor sich eine Geschichte entspinnt, in der das Verh├Ąltnis von Schein und Sein in Schieflage ger├Ąt.

Vom L├╝gen und T├Ąuschen lebte fr├╝her Protagonistin Elizabeth Barber, genannt Beth. Gemeinsam mit dem Magier Arthur Lockwood tingelte sie als vermeintliches Medium durch die Provinz und gaukelte den Angeh├Ârigen von Verstorbenen vor, Kontakt mit dem Jenseits aufnehmen zu k├Ânnen. Als sie das Gesch├Ąft mit der Trauer mit ihrem Gewissen nicht mehr vereinbaren konnte, lie├č sie sowohl ihr Leben als Betr├╝gerin als auch Arthur hinter sich.

Den LeserInnen wird Beth in einer sp├Ąteren Lebensphase vorgestellt. Die Gel├Ąuterte tritt mit ihrem Liebhaber Derek, einem bodenst├Ąndigen Partner und Langweiler, eine Schiffsreise an - auf einem Kreuzfahrtdampfer, den sonst nur betuchte PassagierInnen mit grauem Haar zu bev├Âlkern scheinen. Noch bevor das Paar den Ozeankreuzer besteigt, trifft Beth auf einen angeblichen Amateurzauberer, der sich rasch als Arthur entpuppt. Dieser verdient sein Geld mittlerweile damit, reiche Witwen mit Tricks um ihr Verm├Âgen zu bringen. Dennoch ger├Ąt Beth erneut in seinen Bann, w├Ąhrend Derek seekrank im Bauch des Schiffs verschwindet und die Entscheidungen seiner Geliebten im weiteren Romanverlauf kaum zu beeinflussen vermag.

Mittels R├╝ckblenden, Perspektivwechseln und sogar falscher Seitenzahlen - eine Reminiszenz an die Zahlencodes, die Beth und Arthur in ihren fingierten Patiencen zur Kommunikation nutzten - lotet Kennedy auf inhaltlicher und stilistischer Ebene die Grenzen der Wahrhaftigkeit aus. Auf diese kommt es der Autorin n├Ąmlich st├Ąrker an als auf die Wahrheit, die vorgibt, was objektiv richtig und evident ist: War Beths und Arthurs Liebe wegen oder trotz ihres schwierigen Verh├Ąltnisses zur Wahrheit so gro├č? Bel├╝gt sich Beth nicht selbst, seit sie aufgeh├Ârt hat, hauptberuflich Andere zu bel├╝gen?

Der Handlungsort erweist sich dabei als kluge Wahl. Zum Einen bietet das Kreuzfahrtschiff mit seiner skurrilen Besatzung den idealen Rahmen, um Aufrichtigkeit und Heuchelei im menschlichen Miteinander zu beleuchten. Zum Anderen funktioniert das Setting auch auf symbolischer Ebene: Langsam wie ein Schiffskoloss auf dem Ozean bewegt sich Erz├Ąhlung voran, stets umsp├╝lt von Beths stream of consciousness. Doch bisweilen ├╝berschreitet Kennedy dabei die Grenze zwischen Sprach- und Selbstverliebtheit: Eine Spur zu konstruiert kommen die Exkurse in Beths Innenleben daher, worunter die Leichtigkeit leidet, mit der sich Kennedy die Sprache sonst zu eigen macht.

Trotzdem: Wer sich auf den Stil der Schottin einlassen kann, dem/der wird "Das Blaue Buch" beweisen, dass sich sprachliche Wucht und Fingerspitzengef├╝hl nicht ausschlie├čen m├╝ssen.

AVIVA-Tipp: Bis auf die Farbe des Bucheinbandes - der tats├Ąchlich in einem tiefen Blau leuchtet - ist in A.L. Kennedys "Blauem Buch" nichts, wie es scheint. Obwohl Kennedy ihr kluges Psychogramm bisweilen mit Reflexionen und Gedankenspr├╝ngen ├╝berfrachtet, ist die Sch├Ąrfe ihrer Sprache, die Eleganz ihres Erz├Ąhlstils und die Tiefe ihrer Protagonisten bemerkenswert. Ein hintersinnig-sch├Ânes Schmuckst├╝ck.

Zur Autorin: Alison Louise Kennedy wurde 1965 in Dundee, Schottland, geboren und studierte Theaterwissenschaft im englischen Coventry. Ihr erster Roman "Glei├čendes Gl├╝ck" erschien 2000. Seitdem ver├Âffentlichte sie unter dem Namen A.L. Kennedy zahlreiche Romane und Erz├Ąhlungen, trat als Stand-Up-Comedian auf und wurde 2007 mit dem ├ľsterreichischen Staatspreis f├╝r Europ├Ąische Literatur ausgezeichnet

Weitere Infos zur Autorin unter www.a-l-kennedy.co.uk

A.L. Kennedy
Das Blaue Buch

Originaltitel: The Blue Book, deutsche Erstausgabe erschienen 2012
Aus dem Englischen von Ingo Herzke
Deutscher Taschenbuch Verlag, erschienen im Juli 2014
368 Seiten.
9,90 Euro
ISBN: 978-3-423-14310-3

Weitere Infos unter www.dtv.de


AVIVA-Berlin verlost 3 B├╝cher. Bitte senden Sie uns den AVIVA-Tipp aus unserer Rezension zu A.L. Kennedy - "Gleissendes Gl├╝ck. Also bin ich froh" mit Angabe Ihrer Postadresse bis zum 07.01.2015 per Email an folgende Adresse: info@aviva-berlin.de


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

A.L.Kennedy - Was wird

A.L. Kennedy - "Gleissendes Gl├╝ck. Also bin ich froh"

Das Buch der Anderen - Herausgegeben von Zadie Smith


Gewinnspiele Beitrag vom 06.11.2014 Julia Lorenz 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken