Hilde Domin - Die Insel, der Kater und der Mond auf dem Rücken - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur



AVIVA-BERLIN.de im September 2020 - Beitrag vom 04.08.2009


Hilde Domin - Die Insel, der Kater und der Mond auf dem Rücken
Daniela Besser

Weil der kleine Kater Gogh anders ist, wird er von den Leuten verdächtigt böse Dinge zu tun. Aber er hat Glück, denn er hat eine Freundin, die zu ihm steht und sich mutig für die Wahrheit einsetzt.




Die dreiteilige Kurzgeschichte von Hilde Domin spielt auf einer Insel. Und diese Insel, so erfahren wir, ist ganz anders als die Inseln, die wir so kennen. Die Erzählung beginnt, als die Ich-Erzählerin (nennen wir sie Hilde) mit einem kleinen Flugzeug auf dem Wasser vor der Insel landet. Sie erzählt uns allerlei: von ihren Eindrücken, von Naturphänomenen und den InselbewohnerInnen. Aber das alles weiß jede/r, die/der ein bisschen was weiß. Nur eines gibt es, davon wissen nur wenige Leute! Wenn wir nämlich etwas über den einohrigen Kater wissen wollen, dann müssen wir ihre Geschichte lesen.

Es ist die Geschichte von Kater Gogh. Er ist nicht wie andere Katzen, denn ihm fehlt ein Ohr. Es wurde ihm abgeschnitten. Schlimm und schmerzlich genug für Kater Gogh möchte man/frau meinen. Aber warum ihm das Ohr abgeschnitten wurde, weiß niemand so genau, und auch nicht, ob dies nun ein gutes oder schlechtes Zeichen ist. Es gibt darüber verschiedene Ansichten, aber die meisten Leute halten die einohrige Katze für besonders böse. Hilde kennt die Meinung der Leute, aber sie ist unvoreingenommen und befreundet sich mit Kater Gogh. Das wiederum macht sie in den Augen der anderen ebenfalls verdächtig.

Die beiden haben es nicht leicht, denn sie müssen sich gegen Vorurteile und Beschuldigungen verteidigen. Eines Tages steht sogar die Polizei vor der Tür, und obwohl alles für die Unschuld von Kater Gogh spricht, wird er weiterhin für eine gemeingefährliche Katze gehalten.Auch ein Schlichtungsversuch von Hilde wird blockiert. Die Lage spitzt sich zu, alles scheint ausweglos. Doch unerwartet ist Hilfe in Sicht. Wird sie die Rettung bringen?

Zur Autorin: Hilde Domin wurde am 27. Juli 1909 in Köln geboren. Aus einem jüdischen assimilierten Elternhaus stammend, studierte sie Jura, Philosophie und Soziologie. Domin ging 1932 nach Italien und promovierte 1935 in Florenz. Italien wurde zu ihrem ersten Exilland, es folgten England und von 1940 bis 1954 die Dominikanische Republik. Diesem Exil entlehnte sie den Namen, unter dem sie seit Ende der 1950er Jahre vor allem als Lyrikerin bekannt wurde. Domin war darüber hinaus aber auch als Lehrerin und Universitätsdozentin sowie als Übersetzerin und Fotografin tätig. 1954 kehrte sie zusammen mit ihrem Mann, dem Archäologen Erwin Walter Palm, nach Westdeutschland zurück. Für Domin war die Rückkehr, nicht die Verfolgung, "das große Erlebnis" ihres Lebens – denn es war eine Rückkehr in Freiheit, aus freien Stücken – im Gegensatz zu den erzwungenen Fluchten und Exilen. Domin erhielt zahlreiche Literaturpreise, ihre Gedichte wurden in 22 Sprachen übersetzt. Hilde Domin starb am 22. Februar 2006 in Heidelberg.

Zur Künstlerin: Alexandra Junge, 1976 geboren, studierte in Hamburg und Straßburg. Junge hat zahlreiche Bilderbücher publiziert und ihre Arbeiten wurden u. a. auf der internationalen Kinderbuchmesse in Bologna ausgestellt. Junge lebt und arbeitet in Freiburg. (Quelle: Verlagsinformation)

AVIVA-Tipp: In dieser Kurzgeschichte verarbeitet Hilde Domin einen Teil ihrer eigenen Lebensgeschichte und gibt zugleich ein Plädoyer dafür, den eigenen Gefühlen und Urteilen zu vertrauen, anstatt die Vorurteile und Verdächtigungen der Anderen zu übernehmen. Eine poetische Geschichte über die Kraft der Freundschaft und die Verteidigung der Wahrheit, über Mut und Solidarität. Bunt und anschaulich in Szene gesetzt von Alexandra Junge. Ein engagiertes Buch – in Wort und Bild.

Hilde Domin
Die Insel, der Kater und der Mond auf dem Rücken

Mit farbigen Bildern von Alexandra Junge und einem Nachwort von Clemens Greve
Fischer Schatzinsel, erschienen 2009
Hardcover, 64 Seiten
ISBN 978-3-596-85360-1
12,95 Euro

Weiterlesen/-sehen/-hören:

Ich will Dich. Begegnungen mit Hilde Domin

Ilka Scheidgen, Hilde Domin. Dichterin des Dennoch

Die bedeutende jüdische Lyrikerin Hilde Domin ist gestorben

"Wie würde ich ohne Bücher nur leben und arbeiten können?"


Literatur

Beitrag vom 04.08.2009

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Herrin ihrer selbst. Zahnkunst, Wahlrecht und Vegetarismus. Margarete Herz und ihr Freundinnen-Netzwerk

. . . . PR . . . .

Margarete Herz
Ingeborg Boxhammers lebendige Biographie zeichnet die Möglichkeiten nach, die jüdische Frauen im Deutschen Kaiserreich hatten, ihre eigenen Wege zu gehen, wirtschaftlich unabhängig zu sein und sich selbst zu verwirklichen.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

Martina Bitunjac - Lea Deutsch. Ein Kind des Schauspiels, der Musik und des Tanzes

. . . . PR . . . .

Lea Deutsch
Sie galt als das Zagreber Wunderkind der 1930er: Als hochtalentierte jüdisch-kroatische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin hielt sie eine ganze Kulturwelt in Atem. 1943 wurde die 16jährige von den Nazis ermordet.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Victor Margueritte - La Garçonne

. . . . PR . . . .

Victor Margueritte - La Garçonne
Der in zwölf Sprachen übersetzte Kult-Bestseller zeigt die Geburtsstunde der »neuen Frau« und bietet eine faszinierende Zeitreise ins Paris der wilden Zwanzigerjahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de

Sybil Gräfin Schönfeldt - Sonderappell

. . . . PR . . . .

Sybil Gräfin Schönfeldt - Sonderappell
Der Roman erzählt von der 17-jährigen Charlotte, die Ende 1944 zum "Reichsarbeitsdienst" (RAD) nach Oberschlesien eingezogen wird, wo sie Ruth kennenlernt, die Tochter eines Widerstandskämpfers...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Liv Strömquist - I´m every woman

. . . . PR . . . .

Liv Strömquist - I´m every woman
In ihrem feministischen Comic setzt sich die schwedische Politikwissenschaftlerin, Comiczeichnerin und Radiomoderatorin mit dem Mythos vom männlichen Genie auseinander, indem sie die Geschichte aus weiblicher Perspektive erzählt.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Es war einmal ein Töpfchen

. . . . PR . . . .

Es war einmal ein Töpfchen
Alona Frankels "Sir haSirim" (Hebr., der Topf der Töpfe) gilt als erstes Kleinkinderbuch zum Thema "Töpfchentraining". Der israelische Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1975 ist jetzt auf Deutsch erschienen!
Mehr Infos zu den Büchern und zum Ariella Verlag unter:
www.ariella-verlag.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
bücherfrauen - women in publishing
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur