RuT e.V. braucht Ihre Stimme - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work Wettbewerbe



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2021 - Beitrag vom 14.10.2011


RuT e.V. braucht Ihre Stimme
AVIVA-Redaktion

Das Zentrum für lesbische Frauen mit und ohne Behinderungen, "RuT - Rad und Tat e.V.", präsentiert sich und seine Arbeit auf den Seiten der ING DiBa und benötigt möglichst viele unterstützende...




... Stimmen bis zum 15. November 2011, um ein neues Frauenwohnprojekt auf die Beine stellen zu können.

Die Aktion

Die ING-DiBa Bank engagiert sich für gemeinnützige Vereine in Deutschland und stellt insgesamt 1.000.000,- Euro Fördergelder zur Verfügung. Jeder eingetragene Verein hat dabei die Gelegenheit, 1.000,- Euro für die Vereinskasse zu gewinnen.

Die teilnehmenden Organisationen stellen sich auf dem Portal "DiBaDu – und Dein Verein" vor und werben für ihre Zwecke. JedeR BesucherIn des Portals hat dreu Stimmen zu vergeben, die 1.000 Vereine mit den meisten Stimmen erhalten eine Förderung von jeweils 1.000,- Euro. Einzige Bedingung: Der Verein muss dem allgemeinen gesetzlichen Rahmen in Deutschland entsprechen.

Die Kandidatin

Das Beratungs- und Kulturzentrum in Berlin-Neukölln "RuT - Rad und Tat e.V." ist langjährige Kooperationspartnerin von AVIVA-Berlin. Es bietet ein breites Spektrum an Angeboten, vom Ausflug bis hin zur Fachveranstaltung und persönlicher Beratung für ältere Lesben und Frauen mit und ohne Behinderung. Das RuT bietet dabei Beratung und Begleitung auf dem Weg in ein erfülltes Alter und fördert mit Kultur- und Freizeitveranstaltungen die Kommunikation der Bewohnerinnen untereinander, ebenso wie Kontakte nach Außen. Ziel ist es, die Angebote generationenübergreifend zu gestalten und eine lebendige Kultur der Vielfältigkeit in dem Frauenwohnprojekt zu etablieren. Das RuT-Frauenwohnprojekt soll ein Ort lebendiger Begegnung von älteren und jüngeren, Frauen mit und ohne Behinderung, eben von unterschiedlichsten Frauen sein.

Mit den 1.000,- Euro möchte RuT seinen technischen Standart auf den neuesten Stand bringen: ein neuer Computer wird dringend benötigt und das Büronetzwerk muss fachkundig überarbeitet werden. Der Computer und ein funktionierendes Netzwerk werden vor allem deshalb gebraucht, weil RuT momentan dabei ist, unter seinem Dach ein neues Frauenwohnprojekt aufzubauen, welches 50 frauenliebenden Frauen diskriminierungsfreies Wohnen und Leben (nicht nur) im Alter ermöglichen soll. Das Haus wird barrierefrei geplant und sieht vor, dass eine ambulante Versorgung im Falle von Pflegebedürftigkeit in den Wohnungen möglich ist. Schwerstpflegebedürftige oder an Demenz erkrankte Frauen können innerhalb des Hauses in eine integrierte Pflege-WG umziehen. Ergänzt durch das mobile Angebot des ehrenamtlichen Besuchsdienstes "Zeit für Dich", ist somit eine umfassende Versorgung für frauenliebende Frauen im Alter geplant.

Hier können Sie RuT e.V. direkt Ihre Stimme geben: ING DiBa Abstimmung

AVIVA-Berlin drückt RuT e.V. die Daumen!

Weitere Informationen finden Sie unter:

RuT – Offene Initiative Lesbischer Frauen e.V. in Berlin-Neukölln

DiBaDu – und Dein Verein

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

4. bundesweite Tagung. Lesben und Alter. RuT-Rad und Tat e.V. war Veranstalterin

Dem kalten Herbst entwischen

Lesben und Alter

Dachverband Lesben und Alter gegründet




Women + Work > Wettbewerbe

Beitrag vom 14.10.2011

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Berliner Frauenpreis am 30. Juni 2021 ab 18 Uhr via Live-Stream

. . . . PR . . . .

Verleihung des Berliner Frauenpreises am 30. Juni 2021
Die diesjährige Verleihung des Berliner Frauenpreises an Astrid Landero wird als Live-Stream auf dem YouTube-Kanal der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung übertragen.
Alle Informationen zum Live-Stream unter www.berlin.de/frauenpreis

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung

. . . . PR . . . .

Ina Schmidt - Die Kraft der Verantwortung
Ob Klima, Politik, Arbeit oder Beziehung: Überall sollen wir verantwortungsvoll handeln. Wie aus dieser Pflicht eine liebende Sorge für die Zukunft wird, zeigt die Philosophin Ina Schmidt klug und lebensnah.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise