Aktion√§rinnen fordern Gleichberechtigung - Pr√§sentation der Projektergebnisse 2012 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Public Affairs
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor
AVIVA-Berlin > Public Affairs AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Politik + Wirtschaft
   Diskriminierung
   Veranstaltungen in Berlin
   Kultur
   J√ľdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2018 - Beitrag vom 27.11.2012

Aktionärinnen fordern Gleichberechtigung - Präsentation der Projektergebnisse 2012
AVIVA-Redaktion

Mitglieder des Deutschen Juristinnenbunds e.V. (djb) haben in diesem Jahr wieder 76 Hauptversammlungen börsennotierter Aktiengesellschaften, darunter die DAX-30, besucht und dabei von ihrem...



... Auskunftsrecht als Aktionärinnen Gebrauch gemacht.

Am 27. November 2012 pr√§sentierte der djb in Berlin nun die Auswertung des Projektes "Aktion√§rinnen fordern Gleichberechtigung" mit den Ergebnissen der Befragungen des Jahres zum Thema Frauen in F√ľhrungspositionen der deutschen Wirtschaft. Vorstand und Aufsichtsrat wurden nach Zielen, Strategien und konkreten Ma√ünahmen zur Gewinnung weiblicher F√ľhrungskr√§fte f√ľr alle F√ľhrungsebenen gefragt. Die Antworten belegen weiteren Handlungsbedarf und zeigen viel derzeit noch ungenutztes Potenzial.

Ramona Pisal, Präsidentin des djb, konstatierte:

"Nur bei jeder f√ľnften Neu- oder Wiederwahl f√ľr den Aufsichtsrat der DAX-30-Unternehmen kam 2012 eine Frau zum Zuge, das hei√üt 80 Prozent der neu- oder wiedergew√§hlten Aufsichtsratsmitglieder waren m√§nnlich. Nur ein F√ľnftel der befragten DAX-30-Unternehmen konnte unsere Frage nach Zielen und Strategien f√ľr mehr Frauen in den Aufsichtsr√§ten beantworten."

Neben Pisal gaben auch Renate Augstein (Ministerialdirektorin / Leiterin der Abteilung Gleichstellung, Chancengleichheit, BMFSFJ, Berlin), Daniela Breidbach (HR Direktorin, Allianz Deutschland AG, M√ľnchen), Prof. Bascha Mika (Publizistin / ProQuote Medien e.V., Berlin), Ana-Cristina Grohnert (Managing Partner People f√ľr Deutschland, Schweiz und √Ėsterreich, Ernst& Young GmbH, Hamburg) und Dr. Angela Icken (Referatsleiterin Gleichstellungspolitik f√ľr Jungen und M√§nner, BMFSFJ, Berlin) Statements zu Zielen, Strategien und Ma√ünahmen f√ľr mehr Frauen in F√ľhrungspositionen ab.

Deutschland geh√∂rt immer noch zu den Schlusslichtern in der Europ√§ischen Union, was Frauen in Vorstand, Aufsichtsrat und F√ľhrungspositionen der Wirtschaft anbelangt. Auf diesen Missstand aufmerksam zu machen, war 2009 Anlass f√ľr den Start der djb-Aktion.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.djb.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Aktion√§rinnen ver√∂ffentlichen die Ergebnisse ihrer Studie - Erh√∂hung des Frauenanteils in F√ľhrungspositionen im europ√§ischen Kontext

Stimmen zum Hamburger Beschluss - Dilek Kolat, BAG und Deutscher Juristinnenbund e.V.

Aktion√§rinnen fordern Gleichberechtigung im Jahr 2012 ‚Äď Aufruf, an den Hauptversammlungen b√∂rsennotierter Unternehmen teilzunehmen

DJV begr√ľ√üt Unterst√ľtzung der EU f√ľr eine gesetzliche Frauenquote

Jetzt unterzeichnen: Berliner Erkl√§rung f√ľr mehr Chancengleichheit in der Wirtschaft

Frauenverb√§nde reichen E-Petition f√ľr Frauenquote ein

Schröder feiert die Flexiquote - Frauenverbände fordern gesetzliche Festlegung

Spitzenquote von Frauen in Senegals Parlament - in Deutschland scheitert sogar die Flexi-Quote

Aktionärinnen fordern Gleichberechtigung. Vorstellung und Diskussion der Studie am 1. Dezember 2010

Deutscher Juristinnenbund e.V. startet Aktion Hauptversammlungen - Aktionärinnen fordern ein

Frauen verdienen auch in F√ľhrungspositionen ein F√ľnftel weniger

F√ľhrungsfrauen bleiben ausgebremst


Public Affairs Beitrag vom 27.11.2012 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken